az Logo
Bad Bevensen
0 km

Übersicht zu Massagen

Ratgeber Massagen: Shiatsu-Massage – Ursprung, Grundlagen & Wirkung

Die Shiatsu-Massage zählt ohne Zweifel zu den Wohlfühl- und Entspannungsmassagen und erfreut sich großer Beliebtheit. Verschiedene Drucktechniken befördern den Massierten in die Welt der Entspannung und Regeneration.

Annahmen und Ursprung der Shiatsu-Massage

Bei der Shiatsu-Massage finden verschiedene Drucktechniken Anwendung, die mit den Fingern, Händen oder aber Ellenbogen ausgeübt werden. Der Massierte bleibt während der Prozedur vollständig begleitet. Die Technik beruft sich auf Erkenntnisse der traditionellen chinesischen Medizin und vereint dabei gleichermaßen moderne Methoden der Massage. Das vor rund 2.500 Jahren entwickelte Tao-Yin, bei dessen Anwendung bestimmte Druckpunkte zur Förderung der Entgiftung des Körpers angeregt und stimuliert werden, dient als Grundlage für die Shiatsu – die Kombination mit Kenntnissen der westlichen Medizin ließ schlussendlich die heutige Technik entstehen.

Der Mensch wird als Ganzes gesehen, Körper und Geist bilden eine Einheit: Ein zufriedenes Leben voller Wohlbefinden kann laut Shiatsu-Verständnis nur der führen, dessen Körper und Geist sich in einem harmonischen Zusammenspiel befinden. Das Ki – die Lebensenergie – soll dank Shiatsu optimiert und die Lebensgeister geweckt werden. Die Grundannahme ist, dass das Ki frei fließen muss, um Gesundheit und Lebensfreude zu erreichen und auf Dauer erhalten zu können. Ist dies nicht der Fall, verspüren Betroffene Schmerzen oder fühlen sich unwohl. Auch das Auftreten von Krankheiten wird einem gestörten Ki zugeschrieben. Shiatsu verfolgt demnach das Ziel, Disharmonien zu zerstreuen und Harmonie wieder herzustellen.

Wirkung der Shiatsu-Massage

Dank Shiatsu-Massage sollen Körper und Geist positiv beeinflusst werden. Die im Shiatsu angewandten Berührungen sollen den Fluss der Lebensenergie unterstützen – dabei ist es unerheblich, ob Shiatsu-Massagen als vorbeugende Maßnahmen oder aber aufgrund einer bestimmten Erkrankung Anwendung finden. Durch die Stimulation der Druckpunkte wird das Nervensystem positiv beeinflusst, da der Druck durch Daumen und Handfläche gezielt und wohl dosiert gesetzt wird. Ähnlich wie bei der Thai-Massage wird auch hier der Parasympathikus angeregt; der Mensch kann sich folglich besser erholen und ausspannen: Die Atmung erfolgt tiefer und gleichmäßiger, zudem wird ein inneres Gleichgewicht erzielt. Im Allgemeinen verbessert sich in der Regel – bedingt durch die Anregung des Bewegungsapparats und der Erlernung ökonomischer Bewegungsabläufe – die Leistungsfähigkeit der mit Shiatsu behandelten Personen. Aussagen von Masseuren zufolge beeinflusst die spezielle Massage auch die Person, die den Kunden massiert: Der Masseur erhält quasi ein Bewegungstraining, da er den Patienten in aufrechter Position massiert. Hinzu kommt die positive Energie, das Ki, welches der Patient an den Masseur überträgt. Masseur und Massierter profitieren so gleichermaßen und fühlen sich nach der Sitzung angenehm belebt und erfrischt.

Ablauf der Shiatsu-Massage

Am Anfang der Shiatsu-Massage steht das Patienten-Masseur-Gespräch: Dieses ist notwendig, um die zu behandelnden Druckpunkte festzulegen. Dazu muss der Masseur eine Entscheidung hinsichtlich der optimalen Stimulation der Druckpunkte treffen – welche tragen am wirkungsvollsten zur Entspannung der zu behandelnden Person bei? Die anschließende Massage wird in der Regel auf einem in der Mitte des Raumes befindlichen Futon durchgeführt. Der Masseur kann so absolute Bewegungsfreiheit genießen. Die Massage beginnt mit leichten Berührungen am Bauch oder Rücken. Die sich hier befindenden Meridiane des Körpers lassen dem Masseur den Energiefluss erkennen. Der weitere Verlauf der Massage orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Patienten: Sitzend oder liegend, Druckpunktmassage via Finger, Handballen oder Ellenbogen. Eine Shiatsu-Massage dauert ca. eine Stunde.

Die Shiatsu-Massage eignet sich für Personen…

…die die körpereigenen Gesunderhaltungsmechanismen und damit die Vitalität des Körpers stärken wollen. Shiatsu empfiehlt sich unabhängig von Alter oder Gesundheitszustand für alle Menschen. Auch Schwangere können Shiatsu wahrnehmen. Elementar ist selbstredend ein geübter kompetenter Masseur, der sich auf die Bedürfnisse des Kunden einstellt und in der Lage ist, die Massage individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abzustimmen.

 

Bei Personen, die unter Stress stehen und unter Erschöpfungsphasen leiden, kann eine Shiatsu-Massage wahre Wunder bewirken. Auch von Burnout betroffene Personen sprechen von einer lindernden Wirkung. Eine Shiatsu-Sitzung hilft, von den Querelen des Alltags Abstand zu nehmen und einfach einmal auszuspannen. Oftmals findet Shiatsu auch als begleitende Maßnahme zu medizinischen Behandlungen ergänzend Anwendung. Nutzen auch Sie die heilende Wirkung von Shiatsu und gönnen Sie sich eine Möglichkeit der Ruhe und Entspannung!

 

 

 

Twittern

 

Kleinanzeigen zu Massagen

Mehr Kleinanzeigen zu Massagen

 

 

Verwandte Themen in Ratgeber:

Welche Massage ist die richtige für mich?

Ratgeber Massagen: Thai-Massage – Ursprung, Grundlagen & Wirkung

Ratgeber Massagen: Bürstenmassage – Wirkung & Ablauf

Ratgeber Massagen: Fußreflexzonenmassage als Hilfe gegen Stress, Kopf- und Rückenschmerzen und Co.

Ratgeber Massagen: Hot-Stone-Massage – Ursprung, Wirkung & Ablauf

Ratgeber Massagen: Ayurveda-Massage – Grundlagen & Arten

Akupunktur als alternative Heilmethode gegen Nikotinsucht, Heuschnupfen etc.

Hilfreiche Tipps gegen lästigen Heuschnupfen

Tipps bei Sonnenbrand – erste Hilfe für die Haut leisten

Spinnenphobie: Was hilft gegen die Angst vor den Achtbeinern?

Hypnose – Heilung/Seelenheil dank Hypnose-Technik

Heilpraktiker finden: Tipps für die Heilpraktiker-Suche

Hunde als Therapeuten: Hilft ein Hund gegen Depression?

Burnout Behandlung – Wege aus der Krise

Burnout-Syndrom – Symptome, Krankheitsbild, Therapiemöglichkeiten

10 Entspannungstipps – Burnout & anderen Stress-Krankheiten vorbeugen