az Logo
Bad Bevensen
0 km

Ratgeberübersicht Konsolen und Games

Die Gamescom in Köln: Geschichte, Infos, Preise

Grafik Gamescom Köln Die Gamescom zeigt jährlich tausenden Besuchern die Neuigkeiten aus der Welt der Games und Konsolen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die Gamescom in Köln ist die weltweit größte Messe mit Blick auf Video- und PC-Spiele sowie interaktive Unterhaltungselektronik. Im Jahr 2016 kamen fast 350.000 Besucher aus knapp 100 Nationen zur Gamescom, um die neuesten Soft- und Hardware-Highlights sowie die aktuellsten Gaming-Innovationen zu bestaunen. Was die Gamescom so besonders macht und was Du dort alles entdecken und erleben kannst - das erfährst Du hier.

Die Geschichte der Gamescom - und die Zukunft

Man darf mit Fug und Recht behaupten, dass die Gamescom in Köln mittlerweile einen gewissen Kult-Status erreicht hat. So wurde das Event zum ersten Mal im Jahre 2009 auf die Beine gestellt. Und zwar auf dem riesigen Gelände der Koelnmesse in der Rhein-Metropole. Der Träger der Gamescom war und ist der Bundesverband für interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), welcher seinerzeit noch Mitausrichter der Leipziger Games Convention war. Die erste Gamescom im Jahre 2009 fand vom 19. bis 23. August statt, und im Jahr darauf wurde die Veranstaltung vom 18. bis zum 22. August durchgeführt. Im nächsten Jahr öffnete die Gamescom ihre Pforten vom 17. bis 21. August.

Verhältnismäßig früh fand im Jahr 2015 die Computer- und Spielemesse statt: nämlich bereits vom 5. bis zum 9. August. Insgesamt haben sich die terminlichen Gegebenheiten für die Gamescom in Köln bisher auf die dritte oder vierte Augustwoche hin ausgerichtet. In 2017 findet das Mega-Event vom 22. bis zum 26. August statt. Ab 2017 ist allerdings fix geplant, dass die Gamescom ausschließlich am letzten Wochenende im August zelebriert wird und der Termin stets gleich bleibt. Jeweils schon dienstags beginnt die Veranstaltung und soll künftig nur noch bis zum Samstag andauern. Übrigens steht der Veranstaltungstermin der Gamescom in Köln auch für 2018 bereits fest: Vom 21. bis zum 25. August werden die Pforten der Gamescom geöffnet sein.

Celebrate the Games

Während bei der ersten Gamescom überhaupt, vom 19. bis 23. August 2009 immerhin 458 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 120.000 Quadratmetern präsentierten, waren es in 2016 sage und schreibe 877 Aussteller. Auch die Größe der Ausstellungsfläche hat sich geändert. So finden die erwarteten 350.000 Besucher jetzt auf einer Fläche von über 193.000 Quadratmetern alles, was das Computer- und Gaming-Herz begehrt. Die Gamescom steht jedes Jahr unter einem anderen Leitmotto, im Jahr 2017 lautet es "Celebrate the Games". 2016 lockte die Messe die Besucher unter dem Motto "Heroes in New Dimensions" an.

Highlights der Gamescom

Bild Köln Die Gamescom Köln versetzt seit 2009 die ganze Stadt jedes Jahr einmal in Aufregung.

Neben den vielen Neuheiten in Hard- und Software der Gameswelt, gehört zur Gamescom auch immer ein Teil Party, der sich über die gesamte Stadt Köln ausbreitet. So legten die weltbekannten DJs Blank & Jones im Jahr 2016 auf und sorgten mit ihren Beats zugleich auch dafür, dass die Besucherströme auch in Richtung Köln City gelenkt wurden. Köln war also wieder einmal in Aufruhr - und so wird es auch in den kommenden Jahren sein. Die Rheinstadt ist buchstäblich aus dem Häuschen - und auf den Beinen zum Gelände der Koelnmesse. Spezielle Highlights im Eröffnungsjahr 2009 war natürlich unter anderem die hohe Prominenz, die sich die Ehre gab. Dazu zählten zum Beispiel Wladimir Klitschko, Tony Hawk, Smudo, Joseph D. Kucan und Stephanie Heinzmann.

Die wohl wichtigsten Games-Highlights waren seinerzeit BioShock 2, Call of Duty: Modern Warfare 2, Battlefield Bad Company 2, StarCraft II sowie die Innovationen Borderlands, The Saboteuer von EA und Heavy Rain. Ganz anders war der Schwerpunkt der Messe im Jahr 2016 gesetzt. Hier standen buchstäblich die VR Brillen Oculus Rift sowie das Thema Virtual Reality im Fokus. Außerdem zählten die Playstation VR und HTC Vive zu den Besonderheiten, die sich kaum jemand entgehen lassen wollte.

Die verschiedenen Areas: Atemberaubende Besonderheiten bei der Gamescom

Es lohnt sich für jeden die Gamescom in Köln zu besuchen, da die verschiedenen Bereiche des Messegeländes ganz unterschiedliche Highlights bieten. Auf der riesigen Indoor Area werden die ausgefallensten und spannendsten Spiele- und PC-Highlights präsentiert. In der Signing Area kannst Du Autogramme deiner Lieblingsstars aus der gesamten Gaming-Branche ergattern, wie zum Beispiel von YouTuber Gronk und anderen Internet-Größen. Außerdem spricht das einzigartige Angebot in der Lasergame-Zone für sich. Desweiteren solltest Du Dir die Master Orange RC Drift Days und Razor nicht entgehen lassen. Denn hier kannst Du sowohl reale, als auch virtuell deine Spieler-Skills unter Beweis stellen. Und auch auf der Outdoor-Area gibt es unfassbar viel zu sehen.

Die Social Media Stage und das Gamescom City Festival musst Du natürlich ebenfalls unbedingt gesehen und erlebt haben. Zusätzlich findet das Gamescom City Festival statt: Dabei verwandelt sich Kölns Innenstadt in eine überdimensionale Festival-Szenerie. Das facettenreiche Musikprogramm mit bekannten Künstlern und DJs sowie das phänomenale Entertainment-Angebot machen das Ganze rundum zu einem gelungengen Event. Mach dich ausserdem auf zum Gamescom Award, der an Spannung und Nervenkitzel ebenfalls kaum zu überbieten ist.

Alle Infos rund um die Gamescom-Tickets

Bild Mann mit VR Brille Auf der Messe können die neusten Technologien, wie die VR-Brillen, ausprobiert werden.

Die Tickets für die Gamescom kannst Du direkt an der Kasse vor Ort kaufen. Oder aber Du entscheidest dich für die "relaxtere" Variante: Ungefähr ab März jeden Jahres startet der Ticketvorverkauf, sodass Du für dich und deine Freunde rechtzeitig im Voraus die begehrten Eintrittskarten sichern kannst. Wenn man bedenkt, dass die Gamescom in den vergangenen Jahren fast immer restlos ausverkauft war und man deshalb wirklich nur noch mit Glück in die "heiligen Hallen" der Gamescom gelangt, dann ist die Ticketbestellung im Vorfeld unbedingt empfehlenswert. Außerdem sparst Du dabei auch noch bares Geld.

Für ein normales Samstagsticket wird im Vorverkauf ein Betrag von rund 18 Euro fällig. Schüler zahlen hingegen nur 12,50 Euro, und Kinder sind mit 7 Euro dabei. Beachte in dem Zusammenhang allerdings auch, dass Kinder unter 3 Jahren nicht zum Besuch der Gamescom zugelassen sind. Kids bis zum 11. Lebensjahr dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern aufs Gelände. Wissenswert ist nicht zuletzt, dass Besucher, die am Mittwoch, am Donnerstag oder erst am Freitag die Gamescom besuchen, gerade einmal 13,50 Euro zahlen. Schüler blättern dabei lediglich 8 und Kinder 7 Euro hin. Kinder zwischen 4 und 6 Jahren dürfen zum Nulltarif zur Gamescom. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Ausweis vorgelegt werden muss. Sowohl beim Vorverkauf, als auch beim Ticket-Erwerb vor Ort.

Sicherheit wird großgeschrieben

Wenn Du mit deinen Freunden zur Gamescom kommst, nimm am besten viel Zeit mit. Auch das Schlangestehen nimmt aufgrund der verstärkten Sicherheitskontrollen weit mehr Zeit in Anspruch, als in den Anfangsjahren der Gamescom. Und was die zusätzliche Sicherheit der jungen Gamescom-Fans betrifft: Die Betreiber geben Farbbändchen aus, sodass die Aussteller schon auf den ersten Blick erkennen, welche ihrer Angebote für welchen Besucher zugänglich sind, und welche nicht. Besucher ab 18 Jahren erhalten das rote Alters- bzw. Farbbändchen. Wenn Du mindestens 16 Jahre alt bist, wirst Du mit dem blauen Band bestückt. Kinder ab 12 Jahren bekommen ein grünes, und jüngere Besucher erhalten überhaupt kein Altersband.

Wissenswertes für alle Gamescom Fans

Bild Games testen Zu Beginn der Messe sind nur Fachbesucher zugelassen, danach können alle Besucher Spiele und Technologien testen.

Vergiss übrigens nicht, dass der Beginn (meist der erste Tag) der Gamescom ausschließlich als Fachbesucher- und Medientag zelebriert wird. Privates Publikum ist deshalb so gut wie gar nicht zugelassen, und auch interessiertes Fachpublikum sollte sich rechtzeitig im Vorfeld einen Termin reservieren. Beachte, dass die Gamescom Köln aus einem öffentlichen Areal besteht, dem sogenannten Entertainment-Area, welches für das allgemeine Publikum zugänglich ist. Für die Business-Area sind nur Händler, Entwickler und anderes Fachpublikum zugelassen, welches hinter verschlossenen Räumen die neusten unternehmensinternen Entwicklungen und Highlights präsentieren und anschauen darf.

Die "heiligen Hallen" der Gamescom in Köln

In den Hallen 5.1 sowie 6, 7, 8, 9 und 10.1 präsentieren die angesagtesten Aussteller wie Ubisoft, EA, World Cyber Arena, Mifcom, GIGA-BYTE, ESET oder Sennheiser ihre Highlights. Die Fanshop-Arena findest Du in Halle 5.2. Für Familien mit Kindern hält die Halle 10.2 eine Menge aufregender Überraschungen bereit. Hier haben Groß und Klein die Wahl zwischen Trubel und Action oder einer ruhigeren Atmosphäre. Eben ganz so, wie es gefällt. Ein "Muss" für alle Gamescom-Fans ist natürlich auch das Cosplay Village sowie der Computec-Lesertreff, welche schon im vergangenen Jahr auf ein riesiges Interesse von Seiten der Besucher gestoßen sind.

Wie schon in den Vorjahren gibt es auch in diesem Jahr auf dem Gamescom-Campus viel Spannendes und Informatives. In Halle 10.2 geht es zum Beispiel um die Job- und Karriereberatung rund um Entertainment- und PC-Jobs sowie um Job-Trends in der Gaming-Szene. Wer eine Zeitreise durch die Computer-Welt unternehmen will, ist auf dem Campus ebenfalls hervorragend eraten. Eine Speakers' Corner sowie das Jugendforum NRW und weitere renommierte Institutionen beraten außerdem zu den Themenbereichen Jugendschutz, Games, Medien, etc..

So spannend all die Angebote und Specials rund um die Gamescom in Köln sind, so schnell schlagen die Herzen der Besucher, wenn es um diese Highlights geht. Es gibt Welt- und Europa-Premieren zu sehen, die live und in Farbe direkt vor Ort bestaunt und getestet werden können. Der Gamescom Congress, einzigartige Live-Acts und unendlich viel mehr rundet das spektakuläre Programm der Gamescom in Köln auf elitäre Weise ab. Da ist wirklich für jeden was dabei!


Jetzt Computerspiele kostenlos inserieren


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für Computerspiele

Mehr Kleinanzeigen zum Thema Computerspiele

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / GerdRohsDesign
Bild 3: © Pixabay.com / ashirova0
Bild 4: © Pixabay.com / Tomasz_Mikolajczyk