az Logo
Bad Bevensen
0 km
zurück

Übersicht zu Reitabzeichen

Unter dem Dach der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) finden sich Verbände wie die Erste Westernreiter Union Deutschland e. V. (EWU), der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e. V. (IPZV) sowie die Internationale Gangpferdevereinigung e. V. (IGV). Diese Verbände bieten jeweils spezielle Abzeichenprüfungen an, die auf die verschiedenen Interessen ihrer jeweiligen Mitglieder ausgerichtet sind.

Erste Westernreiter Union Deutschland e. V.

Interessierte Kinder und Jugendliche können bei der EWU das Motivationsabzeichen „Hufeisen Westernreiten“ ablegen. Für weiterführende Abzeichen muss der Basispass Pferdekunde als Voraussetzung absolviert werden.

Das Angebot umfasst das kleine Westernreitabzeichen Klasse IV, das bronzene Westernreitabzeichen Klasse III und das silberne Westernreitabzeichen Klasse II. Das silberne Abzeichen kann zudem über Turniererfolge erworben werden. Ähnlich verhält es sich mit dem goldenen Westernreitabzeichen Klasse I: Dieses wird ausschließlich aufgrund besonderer sportlicher Leistungen bzw. Erfolgen bei Turnieren vom Vorstand der EWU vergeben.

Im Fokus der Westernreitabzeichen stehen verschiedenste Disziplinen des Westernreitens. Daneben muss der Prüfling über theoretische Kenntnisse in Pferdekunde, -haltung, -fütterung und -pflege als auch Westernreitlehre, Turniersport, Geländereiten, Tierschutz und Erste Hilfe verfügen.

Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e. V.

Das Angebot des IPZVs umfasst u. a. Kinderreitabzeichen in Bronze und Silber. Zu den Abzeichen für Kinder gehören das IPZV-Kleine Islandpferd, verschiedene Motivationsabzeichen und das IPZV-Kinderreitabzeichen in Bronze und in Silber – alle Abzeichen können bis zu einem Alter von zwölf Jahren abgelegt werden. Wer weiterführende höhere Abzeichen erlangen möchte, benötigt auch hier als Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung den Basispass Pferdekunde; ab zwölf Jahren können die IPZV Reitabzeichen Bronze, Silber und Gold erworben werden. Die bronzenen, silbernen und goldenen Abzeichen differenzieren sich in Freizeit- und Reitabzeichen mit den Schwerpunkten Freizeit-, Breiten- und Turniersport. Die Differenzierung wird beispielsweise beim Blick auf die Prüfungsanforderungen ersichtlich: Während sich der Prüfling beim bronzenen Reitabzeichen in Dressur, Tölt und leichten Sitz beweisen muss, wird beim bronzenen Freizeitreitabzeichen Geländereiten, Geschicklichkeit sowie Entlastungssitz abverlangt.

Internationale Gangpferdevereinigung e. V.

Im Unterschied zu EWU und IPZV bietet der IGV als Motivationsabzeichen das Kleine und das Große Gangpferd an. Die Deutschen Gangreitabzeichen in Bronze und Silber werden nach einem entsprechenden Vorbereitungskurs mit anschließender Abschlussprüfung verliehen. Das goldene Deutsche Gangreitabzeichen für Erwachsene wird aufgrund von herausragenden sportlichen Erfolgen im Rahmen von Turnieren von der IGV und der FN vergeben. Die praktische Prüfung konzentriert sich auf Dressur, Bodenarbeit sowie Gelände-, Viergang- und Signalreiten; in der Theorie stehen Basiswissen zur Pferdekunde als auch Wissen über Gangpferde, reiterliches Verhalten im Gelände, Tierschutzbestimmungen, allgemeine Reitlehre und spezielle Kenntnisse hinsichtlich der Ausbildung und dem Training von Gangpferden im Mittelpunkt.  

 

Twittern

 

 

Die neuesten Pferde-Kleinanzeigen

 

Verwandte Themen in Ratgeber:

Ratgeber Pferde: Übersicht zu Reitabzeichen

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Motivationsabzeichen

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Basispass Pferdekunde

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Abzeichen im Jagdreiten

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Abzeichen im Distanzreiten

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Abzeichen im Voltigieren

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Abzeichen im Longieren

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Fahrabzeichen

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Deutsche Reitabzeichen

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Wanderreitabzeichen

Ratgeber Pferde-Reitabzeichen: Abzeichen der VFD

Pferdewirt: Ausbildung und Berufschancen

Pferderennen - Zuchtauslese und Freizeitbeschäftigung

Freizeitreiten – Ein abwechslungsreiches Hobby mit hoher Verantwortung

Reitbeteiligung - Wenn die Zeit für das Pferd nicht ausreicht

Reithalle - ein Gebäude speziell für den Reitsport

Die Pferdepension - Haltung und Haftung für Reitställe

Pferderennen - Zuchtauslese und Freizeitbeschäftigung

Pferdelexikon - Begriffe rund um den Pferde- und Reitsport von A bis Z

Reitschule - Unterricht für Pferd und Reiter

zurück