az Logo
Bad Bodenteich
0 km

Übersicht: Sex-Tipps, Beziehungsratgeber & mehr

Ich bin verliebt in die beste Freundin meiner Freundin – was tun?

Soziales Tabu oder Schicksalsfügung?

Verliebt sein zählt wahrlich zu den schönsten und intensivsten Gefühlen auf der Welt. Dein Herz schlägt, deine Handflächen sind feucht und du kannst von deinem Objekt der Begierde kaum loslassen. Doch was tun, wenn dieses Liebesobjekt nicht deine eigene Partnerin ist, sondern deren beste Freundin? Dann stehst du wahrlich vor der schwierigsten Probe deiner Beziehung, genauso wie diese Freundschaft deiner Partnerin getestet wird.

Ein schmaler Grad zwischen Liebelei und LiebeskummerEin schmaler Grad zwischen Liebelei und Liebeskummer
Warum verlieben wir uns?

Vorerst gesagt: Du bist unschuldig! Verliebt zu sein ist ein hormonell gesteuerter Prozess. Bestimmte Hormone lassen dein Gehirn nahezu in einen Rauschzustand verfallen. Dieses Gefühl für die Ewigkeit ist evolutionär gesehen ein Naturtrieb, der dafür Sorge trägt, dass unsere Gattung nicht ausstirbt.

Doch verliebt zu sein hat viel mehr Bedeutung als die bloße Fortpflanzung. Niemals käme deiner Liebsten oder dir in den Sinn, dass die Ursache des Verliebtseins ein neurochemischer Hinweis auf die biologische Uhr ist. Hormonkonstellationen in deinem Gehirn bewirken eine Reduktion des Hungers sowie des Schlafdranges und steigern das Lust- und Belohnungszentrum. Wenn du verliebt bist, dann befindest du dich also in einem reißenden Strom der Gefühle, dem du kaum entrinnen kannst. Dein Herz schlägt unaufhörlich, deine Pupillen sind erweitert und deine Muskulatur ist durchblutet, wie nach einer Sporteinheit.

Wer ist am Steuer der Liebe?

Es ist jedoch eine unromantische Botschaft, dass diese körperlichen Eigenschaften des Verliebtseins von einem Stresshormon herrühren, das unseren Vorfahren in Augenblicken der Angst zur sofortigen Flucht verhalf. Wenn du also verliebt bist, dann steuerst du nicht, sondern wirst gesteuert. Deine Hormone sind am Joystick deines Fühlens, deiner Bewegungen und deiner Gesten. Deswegen ist das Gefühl von Liebeskummer auch so derartig intensiv. Liebeskummer ist gleichgesetzt mit dem Entzug von Drogen. Die Hormone, welche dich in den glückseligen Zustand verbringen, lassen dich bei Liebeskummer brutal auf den Boden der Realität stürzen. Ob Verliebtsein oder Liebeskummer: Alles, was du jetzt noch steuern kannst, ist, wie du mit dieser Situation gegenüber deinem sozialen Umfeld umgehst.

Die Bedeutung eines "best friend"

Jeder kennt ihn, fast jeder hat ihn. Einen besten Freund zu haben, schafft Geborgenheit und Erfüllung. Männer bezeichnen diese Freundschaft als Kameradschaft, Kumpel sein. Bei Frauen ist diese "beste Freundin" noch eine Spur intensiver. Während Männer eher dazu neigen, vor ihrem besten Freund cool und souverän zu wirken, so ist es für Frauen eher üblich, mit ihrer besten Freundin alles, wirklich alles, zu teilen. Von den Zutaten des vergangenen gemeinsamen Abendessens bis hin zu den intimsten Details der letzten Liebesnacht wird zwischen besten Freundinnen kaum ein Thema ausgelassen. Dieses gemeinsame Bereden, Beraten und Austauschen ist für Frauen und Mädchen äußerst wichtig und völlig natürlich.

Du siehst also, dass die Bedeutung der besten Freundin deiner Partnerin hoch angesiedelt ist. Ein Bruch dieses Bandes würde deine Partnerin sehr unglücklich und wütend machen. Die beste Freundin deiner Partnerin befindet sich in ihrer direkten Bezugsgruppe und umgekehrt. Die Gründe, die jeweils beste Freund(innen) ausmachen, sind verschieden und muss jedes Freundschaftspaar für sich selbst entscheiden. Deine Partnern hat bestimmt eigene Gründe gefunden, ihre beste Freundin als solche ausgewählt zu haben.

Verliebt in die beste Freundin der FreundinVerliebt in die beste Freundin der Freundin
Liebe oder Schwärmerei?

Nun ist es für dich wichtig, vorerst den Intensitätsgrad deiner Gefühle festzustellen. Liebe und Schwärmerei sind doch zwei erheblich verschiedene Dinge. Wahre Gefühle für die beste Freundin deiner Partnerin sind sehr ernst zu nehmen, während sich eine schwärmerische Liebelei eher rasch wieder verflüchtigt. Denke nach, bevor du nachhaltige Entscheidungen triffst.

Nachhaltig bedeutet die Offenbarung deiner Gefühle. Stelle dir zuerst die Frage, was dir genau die beste Freundin bieten kann, das bei deiner Partnerin zu kurz kommt. Bist du dir sicher, dass dir deine Partnerin diese Anziehung nicht bieten kann? Denke einmal umgekehrt. Was hat deine Partnerin, das ihre beste Freundin nicht hat? Wenn du eine klare Linie findest, die eindeutig gegen deine Partnerin und für die beste Freundin spricht, dann solltest du deine aufrechte Beziehung überdenken.

Zweifel bei Zweifeln

Solltest du in deinen innerlichen Fragen zu einem "Unentschieden" gelangen, also keine klare Linie finden, dann halte von nachhaltigen Entscheidungen Abstand. Bei einem "Unentschieden" ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich bei deinen Gefühlen um eine Liebelei handelt, die wieder verschwindet. Findest du Interesse an anderen Frauen als deiner Partnerin, ist von einem Manko in deiner Beziehung auszugehen. Versuche zuerst, mit dir selbst zu klären, was dir fehlt. Binde deine Partnerin in deine Bedürfnisse ein und du kannst schnell einen neuen Liebeshauch in deine bestehende Beziehung einbringen.

Die Macht der Entscheidung

Sobald du eine nachhaltige, unüberlegte Entscheidung triffst und der besten Freundin deiner Partnerin deine momentanen Gefühle preisgibst, können zwei Sachen passieren: Entweder deine Beziehung ist kaum widerruflich zerstört und die einst besten Freundinnen werden dir spinnefeind – oder, der wahrscheinlichere Fall, der Schuss geht völlig nach hinten los, deine Partnerin trennt sich von dir und beide verschwören sich gegen dich. Entweder du zerstört eine Freundschaft zu Kosten deiner jetzigen Partnerin oder du verlierst deine Partnerin, ohne kaum eine Chance zu haben, eine Beziehung mit der besten Freundin einzugehen. Überlege daher besonnen und gut, ob du dich darauf einlassen willst und du allenfalls mit diesen (beiden) Konsequenzen leben kannst. Gesellschaftlich ist das Ausspannen der besten Freundin tabu. Dennoch gibt es auch Ausnahmen, wo sich gerade so Lieben des Lebens finden, wenngleich es auf diesem Wege doch seltsam erscheint.

Kontrolle über deine Hormone

Verliebt sein und Liebeskummer liegen sehr eng beieinander. Die Vorgänge sind völlig hormongesteuert. Du alleine entscheidest aber, losgelöst von allen Hormonen, wie du damit umgehst und welche sozialen Auswirkungen du zulässt. Entscheidungen sind nachhaltig: Bevor du in eine Freundschaft eingreifst, überlege dir besonnen und gut, ob du in der Freundin deiner Partnerin tatsächlich die Liebe deines Lebens gefunden hast und es einfach riskierst, oder ob die Hormone dir einfach einen Streich spielen.

    Twittern

Partner-Anzeige kostenlos veröffentlichen

Weitere Ratgeber

Aktuelle Partner-Kontaktanzeigen

Einsamer Topf sucht seinen Deckel in 29549
Einsamer Topf sucht seinen Deckel

Lebenslustiger junger Mann (36) sucht eine Partnerin der Ehrlichkeit, Zärtlichkeit, Vertrauen und Spaß an körperlicher Nähe und Kontakt wichtig ist.
Ich bin berufstätig, mobil und man sagt über mich...

29549 Bad Bevensen

24.07.2022

Mehr Partner Anzeigen

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.

Bildquellen:
Bild 1: © K.- P. Adler / fotolia.com
Bild 2: © stokkete / fotolia.com