az Logo
Bienenbüttel
0 km
zurück

Gehalts-Check - Übersicht

Was verdient ein Landwirt?

Bild Landwirt Landwirte arbeiten zumeist im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb.

Aufgaben eines Landwirtes

Der klassische Landwirt bzw. die Landwirtin arbeitet hauptsächlich im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb. Die Aufgabengebiete sind breit gefächert. Es gilt das erwirtschaften und erzeugen von landwirtschaftlichen und tierischen Produkten. Der Landwirt benötigt für die Tätigkeit Maschinen und Geräte, die ihm seine Arbeit erleichtern. Er muss diese auch warten und instandhalten.

Die Maschinen werden benötigt, um die Tiere zu pflegen bzw. zu füttern und um landwirtschaftliche Böden zu bewirtschaften. Die erzeugten Produkte werden dann gewinnbringend an die umliegenden Märkte verkauft.

Der Landwirt versorgt nicht nur seinen Gemüse- oder Obstbau, sondern ist oftmals auch in der Viehzucht tätig. Auch im Einzel- und Großhandel gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten für Landwirte und Landwirtinnen.

Verdienst eines Landwirtes

Der Verdienst ist abhängig davon, wie umfangreich die zu bewirtschaftete Landwirtschaft ist. Je nachdem wie groß das landwirtschaftliche Unternehmen ist, kann der Verdienst schwanken. Im Durchschnitt liegt der Verdienst in Deutschland bei 1.772 Euro brutto.

Arbeitsinhalte

Die Aufgaben eines Landwirtes können sehr komplex und vielfältig sein. Sein Ziel ist es, hochwertige Agrarprodukte zu erzeugen, die direkt oder indirekt für die menschliche Ernährung benötigt werden. Im traditionellen Landwirtschaftsbetrieb gehen Pflanzen-und Tierproduktion Hand in Hand. Der Landwirte bestellt den Acker, um Kartoffeln, Getreide, Gemüse oder andere Pflanzen anzubauen und hohe Erträge zu erzielen. Ein Teil der Ernte kommt direkt der menschlichen Ernährung zugute, ein anderer Teil wird an Tiere verfüttert, um Milch, Fleisch oder Eier zu erzeugen. Zu den klassischen Arbeiten in der Tier- und Pflanzenproduktion sind in den letzten Jahrzehnten weitere Aufgaben gebiete hinzugekommen. Immer mehr Landwirte engagieren sich in der Landwirtschaftspflege oder erzeugen regenerative Energie.

Voraussetzungen

Bild Landwirt auf dem Feld Die Arbeit wird dem Landwirt durch Maschinen stark erleichtert.

Wer Landwirt werden möchte, sollte keine romantischen Vorstellungen von diesem Beruf pflegen. Die Arbeitsbelastung ist oft sehr hoch und wird im großen Umfang von den Jahreszeiten bestimmt. Wenn andere Menschen ans Meer fahren, um sich zu erholen, gibt es für den Landwirt besonders viel zu tun. Ob Hitze oder Kälte, ob es regnet oder schneit - ein Landwirt muss bei jedem Wetter seinen Pflichten nachkommen. Darum sollte ein angehender Landwirt kräftig gebaut und gesund sein, denn die Arbeitsbelastung ist oft extrem hoch. Handwerkliches Geschick und kaufmännisches Verständnis zeichnen einen angehenden Landwirt ebenfalls aus. Wer frühzeitig einen Schlepperführerschein erwirbt, hat einen klaren Vorteil.

 

Ausbildungsinhalte

Wer als Landwirt erfolgreich sein will, musst Du außerdem in Theorie und Praxis gleichermaßen fit sein. Falls Du an das Sprichwort von den dummen Bauern glaubst, die angeblich die dicksten Kartoffeln ernten würden, irrst Du. Du musst nicht unbedingt Klassenprimus sein, um Landwirt zu werden. Hast Du einen guten Hauptschulabschluss, kannst Du zum Beispiel eine Berufsschule besuchen und Dich in einem Landwirtschaftsbetrieb praktisch ausbilden lassen. Möchtest Du Dich weiterbilden, bietet es sich an, zwei Wintersemester lang eine Fachschule zu besuchen, um 'Wirtschafter für Landbau' zu werden. Um die staatliche Meisterprüfung abzulegen, müsstest Du ein zusätzliches Wintersemester an der Fachschule studieren.

Vielleicht hast Du das Ziel, den Hof Deiner Vorfahren zu übernehmen und als modernen Landwirtschaftsbetrieb weiterzuführen? Die besten Voraussetzungen für ein solches Vorhaben schaffst Du Dir, wenn Du an einer Hochschule oder Fachhochschule ein Studium absolvierst. Ein Studium der Agrarwissenschaften versetzt Dich in die Lage, die unterschiedlichen Aspekte der Agrarproduktion bis ins Detail kennenzulernen. Zunächst werden beim Studium die naturwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, die Du als Landwirt benötigst. Dadurch wirst Du in der Lage sein, Dich in alle anderen Disziplinen dieses Fachbereiches zu vertiefen. Zu den interessanten Spezialgebieten gehören unter anderem die Nutztier- und Pflanzenwissenschaften und die Grundlagen der Agrarökonomie.

Nach der Ausbildung

Bild Landwirt auf dem Feld Den Sommmer verbingt ein Landwirt größtenteils auf dem Feld.

Landwirtschaft wird in allen Regionen unseres Landes betrieben. Die Nachfrage nach zuverlässigen, gut qualifizierten Fachkräften ist hoch. Ganz gleich, ob Du eine Berufsausbildung erfolgreich absolviert hast, eine Meisterqualifikation nachweisen kannst oder ein anspruchsvolles Studium abgeschlossen hast - die Chancen auf eine Anstellung sind sehr gut.

Aber vielleicht möchtest Du Deine berufliche Perspektive in die eigene Hand nehmen? Auch das ist möglich. Falls Du keinen Hof von Deinen Vorfahren übernehmen kannst, musst Du Dich eventuell etwas in Geduld üben, um geeignete Flächen oder einen kompletten Betrieb pachten zu können. Bist Du flexibel, kannst Du bestimmt eine Nische finden, in der Du Dein Einkommen erwirtschaften kannst. Besonders erfolgreich agieren die Landwirte, die ihre Produkte direkt vermarkten. Diese Arbeitsweise erfordert jedoch ein besonders hohes Maß an betriebswirtschaftlichem Denken und Organisationstalent. Mit einer soliden Ausbildung kannst Du es jedoch schaffen.

Alternative Berufe

Zu den Berufen, die ebenfalls sehr eng mit der Natur verbunden sind, gehören Tierpfleger und Gärtner. Du interessierst Dich für ökologischen Landbau? Dann solltest Du gezielt nach einer passenden Ausbildung in einem Bio-Betrieb suchen oder Dich um einen Studienplatz für einen entsprechenden Studiengang bewerben.


Jetzt Stellengesuch inserieren

 

  Twittern

Weitere Gehalts-Checks:

Was verdient ein Krankenpfleger?

Was verdient ein Kfz-Mechaniker?

Was verdient ein Hausmeister?

Was verdient ein Erzieher?

 

Aktuelle Jobangebote, Stellenanzeigen und -gesuche

Heilpädagogen, Erzieher (m/w/d) in 29578
Heilpädagogen, Erzieher (m/w/d)

Gemeinsam ziehen wir an einem Strang.
Sind auch Sie ein Teamplayer? Dann bewerben Sie sich jetzt.
Der Heidehof Eimke ist eine private heilpädagogische Einrichtung im Landkreis Uelzen, die für rund...

29578 Eimke

18.08.2022

Fachkraft (m/w/d) Personaladministration und -abrechnung in Voll- oder Teilzeit in 29525
Fachkraft (m/w/d) Personaladministration und -abrechnung in Voll- oder Teilzeit

Unsere Unternehmensgruppe Leben leben ist ein gemeinnütziger Unternehmensverbund im Sozial- und Gesundheitswesen. In den Landkreisen Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Gifhorn haben wir inzwischen mehr als...

29525 Uelzen

17.08.2022

Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d) in 29525
Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d)

Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d) Übersicht
Arbeitgeber AOK Niedersachsen
Standort Uelzen
Bewerbungsfrist 30.09.2022
Fachgebiet Ausbildung
Beschäftigungsart 3-jährige...

29525 Uelzen

17.08.2022

Projektsachbearbeiter (m/w/d) Smarte.Land.Regionen in 29525
Projektsachbearbeiter (m/w/d) Smarte.Land.Regionen

Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Teams; Projektsachbearbeiter (m/w/d) Smarte.Land.Regionen ...

Beim Landkreis Uelzen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projekt­sachbearbeiter...

29525 Uelzen

17.08.2022

Zahnärztliche Fachangestellte (m/w/d) in 29389
Zahnärztliche Fachangestellte (m/w/d)

Zahnärztliche Fachangestellte (m/w/d)
Für meine Praxis in Bad Bodenteich
suche ich zu sofort eine/n
zahnärztliche/n
Fachangestellte/n
(m/w/d) (auch Quereinsteiger) in Teilzeit.
Schriftliche...

29389 Bad Bodenteich

17.08.2022

Bürokraft (m/w/d) in 29590
Bürokraft (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum
nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (Vormittags) eine
Bürokraft (m/w/d)
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Weitere Informationen erhalten Sie...

29590 Rätzlingen

17.08.2022

Weitere Jobangebote, Stellenanzeigen und -gesuche

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © pixabay.com / anned
Bild 3: © pixabay.com / nessrider12

 

zurück