az Logo
Bienenbüttel
0 km

Sperrgründe für Konten und Anzeigen auf markt.de

SperrgründeWir erklären Dir, wieso Deine Anzeige oder Dein Konto gesperrt wurde.

Wenn Deine Anzeige oder Dein Konto und Profil auf markt.de gesperrt wurde, erhältst Du von uns eine E-Mail mit dem Grund für die Sperrung. Leider bleiben jedoch bei vielen unserer Mitglieder offene Fragen unbeantwortet. Deshalb haben wir Dir nachfolgend die einzelnen Sperrgründe aufgelistet und erklären Dir, was wir genau damit meinen und nennen auch einige Beispiele.

Dein Konto wurde gesperrt

Du hast mehrere Konten erstellt (Duplikat)

Manchmal erstellen Mitglieder von markt.de mehrere Konten, um ganz viele Anzeigen zu schalten. Das stört aber andere Mitglieder. Deshalb darf jeder Nutzer auf markt.de nur eine E-Mail-Adresse verwenden. Dabei darf es sich nicht um eine Wegwerf-E-Mail-Adresse handeln. Wenn Du mehrere Konten erstellst, werden wir die neuen Konten sperren. Häufig kommt es vor, dass ein Konto gesperrt wurde und derjenige einfach ein neues Konto erstellt. Dieses neue Konto ist natürlich auch nicht erlaubt, denn das erste Konto wurde ja bereits gesperrt.

Bitte frage Dich also: Hast du vielleicht schon ein anderes Konto auf markt.de gehabt, das gesperrt wurde? In diesem Fall ist das neue Konto als Duplikat erkannt worden und wurde deshalb gesperrt. Vielleicht hattest Du aber auch schon einmal ein Konto auf markt.de, das noch aktiv ist und du hast lediglich deine Zugangsdaten vergessen? Schau am besten in all Deinen E-Mail-Konten nach, ob Du Dich mit einer anderer E-Mail-Adresse bereits registriert hattest. Nutze in diesem Fall dieses Konto, denn das wird noch aktiv sein. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir Dir die anderen E-Mail-Adressen, die Du verwendet hast, nicht mitteilen.

Bitte beachte auch, dass Du Dir kein markt.de-Konto mit anderen Personen teilen darfst. Mitbewohner oder Partner dürfen nicht mit Deinem Konto Anzeigen schalten. Wenn ihr beide ein eigenes markt.de-Konto habt, muss auch jeder von euch sein eigenes Konto verwenden.

Wir haben einen Ratgeber, der genau erklärt, was Duplikate sind. Gerne kannst Du im Ratgeber "Was sind Duplikate?" auch noch einmal weiterlesen.

Du hast noch ein anderes, aktives Profil auf markt.de

Wenn wir Dir eine E-Mail gesendet haben, in der wir Dich darauf hinweisen, dass Du noch ein anderes, aktives Konto auf markt.de hast, benutze bitte das aktive Konto. Jedes Mitglied darf auf markt.de nur eine E-Mail-Adresse verwenden und nur ein Konto erstellen. Falls Du Dein anderes, noch aktives Konto nicht mehr nutzen willst oder kannst, zum Beispiel, weil Du diese E-Mail-Adresse nicht mehr verwendest, lösche dieses Konto zuerst.

Hast Du lediglich Deine Zugangsdaten zum aktiven Konto vergessen? Schau am besten in all Deinen E-Mail-Konten nach, ob Du Dich mit einer anderer E-Mail-Adresse bereits registriert hattest. Falls Du zwar die E-Mail-Adresse noch kennst, aber Dein Passwort vergessen hast, nutze die Passwort-Vergessen-Funktion.

Wir haben einen Ratgeber, der genau erklärt, was Duplikate sind. Gerne kannst Du im Ratgeber "Was sind Duplikate?" auch noch einmal weiterlesen.

Der Inhalt verstößt gegen die Nutzungsbedingungen

Wenn wir Dein Konto sperren, weil Du gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hast, geschieht das entweder, weil 1) schon mehrere Deiner Anzeigen gesperrt werden mussten oder 2) weil Du gegen ein Gesetz verstoßen hast.

  1. Unsere Nutzungsbedingungen sind sehr ausführlich, weshalb wir nicht für jeden einzelnen Punkt eine eigene E-Mail versenden können. Schau Dir deshalb am besten unsere Nutzungsbedingungen an und überlege genau, ob Du gegen irgendwas davon verstoßen haben könntest, zum Beispiel in früheren Anzeigen. Zu jeder gesperrten Anzeige versenden wir ebenfalls E-Mails, die Dir den Grund erklären.
  2. bei Verstößen gegen das Gesetz haben wir wenig Handlungsspielraum und müssen Konten sperren. Solltest Du also illegale Inhalte angeboten oder gesucht haben wurde Dein Konto deshalb gesperrt. Wusstest Du zum Beispiel, dass Nunchakus, Schlagstöcke und Wurfsterne, wie sie die Ninja Turtles verwenden, als Waffen gelten und deshalb nicht verkauft werden dürfen? Bitte prüfe deshalb genau, ob Du solche Inhalte angeboten haben könntest.

Lese Dir zur Sicherheit hier noch einmal unsere Nutzungsbedingungen durch.

Du hast für fremde Webseiten geworben

Auf markt.de darfst Du nicht für fremde Webseiten werben. Dies gilt für Anzeigen, für Bilder und auch für Nachrichten. Insbesondere für andere Kleinanzeigenportale, Shops oder Websiten, auf denen man sich registrieren muss. Unsere Nutzer haben unsere Seite aufgerufen und wollen auf markt.de Produkte oder Dienstleistungen suchen und finden, es ist deshalb nicht in Ordnung, unsere Seite zu verwenden, um unsere Nutzer zu einem anderen Portal zu locken.

Wenn Du eine eigene Webseite hast, kannst Du diese Seite nicht auf markt.de bewerben, indem Du zum Beispiel schreibst: “Komm auf meine Website XYZ, da gibts ganz tolle Angebote”. Du kannst aber gerne deine Waren oder Dienstleistungen, die Du anbietest, bei uns bewerben. Schalte dazu eine entsprechende Anzeige in der passenden Kategorie. Du hast auch in vielen Kategorien die Möglichkeit, einen Link in einem extra Feld anzugeben. Solange Deine Anzeige ein Produkt oder eine Dienstleistung ausreichend beschreibt und es nicht nur Werbung für Deinen eigenen Shop ist, ist das auch völlig okay.

Auf Dein Profil auf anderen Webseiten - zum Beispiel zu Deinem Profil auf ebayKleinanzeigen oder ähnliches - darfst Du jedoch nicht verweisen.

Du hast um Kontakt über einen fremden Messenger gebeten

markt.de hat einen eigenen Chat, das sogenannte Postfach. Darüber kannst Du mit anderen Mitgliedern Nachrichten und Bilder austauschen. Deshalb lassen wir es nicht zu, wenn man versucht, direkt auf einen anderen Messenger zu wechseln. Natürlich ist es okay, wenn Du mit jemanden schreibst und ihr irgendwann die Kontaktdaten austauscht. Aber zum Schutz aller Beteiligten darf nicht direkt auf einen anderen Messenger verwiesen werden. Andere Messenger sind zum Beispiel WhatsApp, Skype, Kik etc.

Wenn Du eine Online-Dienstleistung anbietest, für die man einen Videochat benötigt, kannst Du natürlich dahin wechseln, aber das sollte nicht die erste Nachricht sein, sondern erst stattfinden, nachdem die sonstigen Modalitäten (z.B. wie wird bezahlt, für welchen Zeitrahmen wird gebucht) geklärt wurden.

Vielleicht fragst Du Dich, warum wir WhatsApp einerseits verbieten und gleichzeitig eine Zusatzoption anbieten, damit man nur per WhatsApp kontaktiert werden kann? Zum Einen wollen wir so die Hürde erhöhen, anonym fremde Telefonnummern zu verwenden. Unbeteiligte Dritte erhalten dann unangemessene Nachrichten und Bilder. Das wollen wir verhindern. Zum Anderen wollen viele Betrüger sofort auf WhatsApp wechseln, weil der Gesprächspartner dann nicht mitbekommt, wenn der Betrüger auf markt.de gesperrt wurde. Wir verstehen aber natürlich, dass viele Leute lieber direkt per WhatsApp chatten. Da Betrüger keine Zusatzoptionen kaufen, weil sie dann anhand der Bezahldaten identifizierbar wären, kannst Du als seriöser Nutzer diese Zusatzoption buchen. Dadurch wissen andere Nutzer, dass Du nichts zu verbergen hast und seriös bist.

Du hast versucht, markt.de aus dem Ausland heraus zu nutzen

Du kannst markt.de nicht im Ausland nutzen. Als regionales Kleinanzeigenportal müssen Waren und Dienstleistungen vor Ort sein. Darüber hinaus kommt es oft zu Betrug bei Anzeigen aus dem Ausland. Dabei wird Geld oder Waren ins Ausland versendet und der Käufer erhält jedoch nichts. Aus dem Ausland heraus ist es nicht mehr möglich, den Betrüger zu schnappen. Mehr zum Betrug aus dem Ausland findest Du im Ratgeber Sicherheitshinweise bei Anfragen sowie Anzeigen aus dem Ausland.

Oft versuchen Mitglieder während des Urlaubs im Ausland etwas zu inserieren. Leider ist das nicht möglich, denn unser Sicherheitssystem kann nicht erkennen, ob Du im Urlaub bist oder im Ausland lebst. Eventuell nutzt Du einen VPN, um anonymer zu sein und Deinen Aufenthaltsort zu verschleiern? Auch diesen Unterschied können wir nicht erkennen. Wenn Du einen VPN nutzt achte darauf, dass er einen anderen Standort in Deutschland nutzt und nicht einen Ort im Ausland.

Dein Account wurde möglicherweise gehackt

Wir wollen, dass Deine Daten bei uns sicher sind. Deshalb haben wir ein Warnsystem, welches uns bei Auffälligkeiten oder ungewöhnlichen Aktivitäten im Zusammenhang mit Deinem Profil informiert. Dieses Warnsystem hat bei Deinem Account angeschlagen, sodass wir mit der Sperrung Deines markt.de Kontos möglichen Missbrauch Deiner Daten verhindern.

Achte bitte auch darauf, dass Du Dich immer ausloggst, wenn Du markt.de an einem Gerät benutzt, auf das auch andere Personen zugreifen können. Das kann zum Beispiel ein öffentlicher Computer sein oder ein Computer auf der Arbeit, aber auch Dein Handy könnte verwendet werden. Wir raten Dir dringend, Deine privaten E-Mail-Accounts auf einen Missbrauch zu prüfen und vorsorglich überall Deine Passwörter zu ändern.

Aus Sicherheitsgründen kann Dein markt.de Konto nicht reaktiviert werden. Bitte registriere Dich erneut mit einer anderen E-Mail-Adresse.

Deine Anzeige wurde gesperrt

Du hast mehrere gleiche Inhalte inseriert (Duplikat)

Eins Vorweg: Wenn wir Dir schreiben, dass Du nicht mehrere gleiche Inhalte in verschiedenen Anzeigen inserieren darfst, beziehen wir uns nur auf Deine Anzeigen. Wenn Du das Gleiche anbietest wie jemand anderes, ist das selbstverständlich kein Duplikat.

Viele Mitglieder schalten ganz viele Anzeigen, weil sie sich erhoffen, so mehr Interessenten zu erreichen. Das stört aber andere Mitglieder. Jemand, der sich nicht für Deine Anzeige interessiert ist dann besonders schnell genervt, wenn er ständig nur Deine Anzeigen sieht. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, dass man Anzeigen als Zusatzoption wieder nach oben in der Trefferliste schiebt. Jemand, der dafür Geld bezahlt ist natürlich erbost, wenn andere einfach ständig neu inserieren ohne zu bezahlen und seine Anzeige dadurch weniger häufig gesehen wird. Aus Fairness bitten wir Dich deshalb, pro Angebot nur eine Anzeige zu schalten.

Als gleiches Angebot gilt es auch, wenn Du den Text nur umformulierst. Du kannst nicht in einer Anzeige schreiben, Du verkaufst Turnschuhe und in einer weiteren Anzeige, du bietest Sportschuhe zum Verkauf an und in einer dritten Anzeige gibst Du Sneaker ab - aber in allen Anzeigen meinst Du dasselbe Paar Schuhe. Das gleiche gilt natürlich bei Dienstleistungen. Drei Anzeigen in denen Du einmal Kindern die Haare schneidest, Frauen die Haare schneidest und dann noch Herren die Haare schneidest ist nicht erlaubt. Du kannst aber in Deiner Anzeige zum Thema Haare schneiden im Beschreibungstext reinschreiben, wem Du alles die Haare schneidest.

Auch darfst Du nicht in ganz vielen Orten inserieren. Wähle bitte den Ort aus, an dem Du Dich befindest. Personen, die weiter weg sind oder denen der Ort egal ist (zum Beispiel bei Online-Angeboten) können den Umkreis bei der Suche erweitern oder suchen direkt deutschlandweit. So wird Deine Anzeige auch gefunden.

Und zu guter Letzt: Du kannst Deine Anzeigen bearbeiten. Wenn Du Deine Anzeige löscht und eine neue inserierst, nur weil Du zum Beispiel die Uhrzeit, den Ort oder ein Bild ändern willst, bringt Dir das nichts. Wenn Du viele Anzeigen in kurzer Zeit deaktivierst und dann neu einstellst, werden die neuen Anzeigen automatisch auf das Datum der vorherigen Anzeige geändert. Deine neue Anzeige erscheint dann auch an der gleichen Stelle in der Ergebnisliste, wie auch Deine alte Anzeige.

Bitte frage Dich, ob einer der obigen Erläuterungen auf Deine Anzeige zutrifft. Falls Dir noch etwas Unklar sein sollte, haben wir alles zu Duplikaten auch noch dem Ratgeber "Was sind Duplikate?" zusammengestellt.

Der Inhalt Deiner Anzeige verstößt gegen die Nutzungsbedingungen

Manche Anzeigen müssen wir sperren, wenn der Inhalt gegen die Nutzungsbedingungen oder gegen ein Gesetz verstößt.

Unsere Nutzungsbedingungen sind sehr ausführlich, weshalb wir nicht für jeden einzelnen Punkt eine eigene E-Mail versenden können. Schau Dir deshalb am besten unsere Nutzungsbedingungen an und überlege genau, ob Du gegen irgendwas davon verstoßen haben könntest. Denk daran, dass Du bei der Registrierung unseren Nutzungsbestimmungen zugestimmt hast, wenn Du sie also damals nicht gelesen hast, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Bei Verstößen gegen das Gesetz haben wir wenig Handlungsspielraum und müssen Anzeigen sperren. Solltest Du also illegale Inhalte angeboten oder gesucht haben wurde Deine Anzeige deshalb gesperrt. Manchmal weiß man natürlich nicht, ob man gegen das Gesetz verstoßen hat. Am besten informierst Du Dich nochmal, ob Du solche Inhalte angeboten haben könntest.

Lese Dir zur Sicherheit hier noch einmal unsere Nutzungsbedingungen durch.

Du hast für fremde Webseiten geworben

Auf markt.de darfst Du nicht für fremde Webseiten werben. Dies gilt für Anzeigen, für Bilder und auch für Nachrichten. Insbesondere für andere Kleinanzeigenportale, Shops oder Websiten, auf denen man sich registrieren muss. Unsere Nutzer haben unsere Seite aufgerufen und wollen auf markt.de Produkte oder Dienstleistungen suchen und finden, es ist deshalb nicht in Ordnung, unsere Seite zu verwenden, um jemanden auf ein anderes Portal zu locken.

Wenn Du eine eigene Webseite hast, kannst Du diese Seite nicht auf markt.de bewerben, indem Du zum Beispiel schreibst: “Komm auf meine Website XYZ, da gibts ganz tolle Angebote”. Du kannst aber gerne deine Waren oder Dienstleistungen, die Du anbietest, bei uns bewerben. Schalte dazu eine entsprechende Anzeige in der passenden Kategorie. Du hast auch in vielen Kategorien die Möglichkeit, einen Link in einem extra Feld anzugeben. Solange Deine Anzeige ein Produkt oder eine Dienstleistung ausreichend beschreibt und es nicht nur Werbung für Deinen eigenen Shop ist, ist das auch völlig okay.

Auf Dein Profil auf anderen Webseiten - zum Beispiel zu Deinem Profil auf ebayKleinanzeigen oder ähnliches - darfst Du jedoch nicht verweisen.

Du hast um Kontakt über einen fremden Messenger gebeten

markt.de hat einen eigenen Chat, das sogenannte Postfach. Darüber kannst Du mit anderen Mitgliedern Nachrichten und Bilder austauschen. Deshalb lassen wir es nicht zu, wenn man versucht, direkt auf einen anderen Messenger zu wechseln. Natürlich ist es okay, wenn Du mit jemanden schreibst und ihr irgendwann die Kontaktdaten austauscht. Aber zum Schutz aller Beteiligten darf nicht direkt auf einen anderen Messenger verwiesen werden. Andere Messenger sind zum Beispiel WhatsApp, Skype, Kik etc.

Wenn Du eine Online-Dienstleistung anbietest, für die man einen Videochat benötigt, kannst Du natürlich dahin wechseln, aber das sollte nicht die erste Nachricht sein, sondern erst stattfinden, nachdem die sonstigen Modalitäten (z.B. wie wird bezahlt, für welchen Zeitrahmen wird gebucht) geklärt wurden.

Vielleicht fragst Du Dich, warum wir WhatsApp einerseits verbieten und gleichzeitig eine Zusatzoption anbieten, damit man nur per WhatsApp kontaktiert werden kann? Zum Einen wollen wir so die Hürde erhöhen, anonym fremde Telefonnummern zu verwenden. Unbeteiligte Dritte erhalten dann unangemessene Nachrichten und Bilder. Das wollen wir verhindern. Zum Anderen wollen viele Betrüger sofort auf WhatsApp wechseln, weil der Gesprächspartner dann nicht mitbekommt, wenn der Betrüger auf markt.de gesperrt wurde. Wir verstehen aber natürlich, dass viele Leute lieber direkt per WhatsApp chatten. Da Betrüger keine Zusatzoptionen kaufen, weil sie dann anhand der Bezahldaten identifizierbar wären, kannst Du als seriöser Nutzer diese Zusatzoption buchen. Dadurch wissen andere Nutzer, dass Du nichts zu verbergen hast und seriös bist.

Du hast versucht, eine Anzeige aus dem Ausland heraus aufzugeben

Du kannst markt.de nicht im Ausland nutzen. Als regionales Kleinanzeigenportal müssen Waren und Dienstleistungen vor Ort sein. Darüber hinaus kommt es oft zu Betrug bei Anzeigen aus dem Ausland. Dabei wird Geld oder Waren ins Ausland versendet und der Käufer erhält jedoch nichts. Aus dem Ausland heraus ist es nicht mehr möglich, den Betrüger zu schnappen. Mehr zum Betrug aus dem Ausland findest Du im Ratgeber Sicherheitshinweise bei Anfragen sowie Anzeigen aus dem Ausland.

Oft versuchen Mitglieder während des Urlaubs im Ausland etwas zu inserieren. Leider ist das auch nicht möglich. Unser Sicherheitssystem kann nicht erkennen, ob Du im Urlaub bist oder im Ausland lebst. Bitte inseriere erst wieder, wenn Du zurück in Deutschland bist - und wir wünschen Dir natürlich einen schönen und erholsamen Urlaub! Eventuell nutzt Du einen VPN, um anonymer zu sein und Deinen Aufenthaltsort zu verschleiern? Auch diesen Unterschied können wir nicht erkennen. Wenn Du einen VPN nutzt achte darauf, dass er einen anderen Standort in Deutschland nutzt und nicht einen Ort im Ausland.

Deine Anzeige war in der falschen Kategorie inseriert

Wenn Du in der falschen Kategorie eine Anzeige schaltest ist das ärgerlich, weil Deine Anzeige dann nicht so gut gefunden wird. Andere Mitglieder stört es vielleicht oder sie sind irritiert, wenn die gewählte Kategorie ganz und gar nicht passt. Wenn wir können, kategorisieren wir Deine Anzeige selbst um und Du erhältst eine entsprechende E-Mail mit dem Hinweis, dass wir die Kategorie für Dich geändert haben. Manchmal ist das aber nicht möglich. Zum Beispiel, wenn es in der richtigen Kategorie Pflichtangaben gibt, die Du noch ausfüllen müsstest.

Manchmal kommt es vor, dass es zwar eine passende Kategorie für Deine Anzeige gibt, man sich aber in einer anderen Kategorie viel mehr Resonanz verspricht und deshalb bewusst eine falsche Kategorie wählt. Das ist leider nicht in Ordnung. Wenn Du also bereits in einer früheren Anzeige in der richtigen Kategorie inseriert hast und Dir jetzt nur mehr Resonanz erhoffst und deshalb eine andere Kategorie wählst, dann müssen wir die Anzeige sperren. Die Kategorien dienen dazu, dass jeder schnell das, was er sucht, findet. Das funktioniert aber nur, wenn alle Angebote richtig einsortiert sind. In der falschen Kategorie sehen vielleicht mehr Leute Deine Anzeige, aber in der richtigen Kategorie sprichst Du die Leute an, die Deine Anzeige auch interessiert. Bitte respektiere deshalb unsere Entscheidung, wenn wir eine Kategorie ändern oder Deine Anzeige deswegen sperren und wähle zukünftig die richtige Kategorie.

Du hast ein Bild verwendet, für das Du möglicherweise keine Bildrechte hast

Wenn Du diese E-Mail erhalten hast, besteht der Verdacht, dass Du fremde Bilder verwendet hast. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn sich Deine Bilder noch auf anderen Webseiten oder über eine Bildersuche (z.B. die Bildersuche von Google) finden lassen.

In Deutschland gilt das Recht am eigenen Bild. Dies bedeutet, dass Du keine Bilder veröffentlichen darfst, auf denen fremde Personen abgebildet sind oder auf denen Du mit einer weiteren Person zu sehen bist. In beiden Fällen benötigst Du die Einwilligung der abgebildeten Person. Eine Einwilligung wird auch erforderlich, sobald die abgebildete Person anhand ihrer äußeren Erscheinung identifizierbar ist, z.B. durch spezielle körperliche Merkmale, Tattoos oder Piercings.

Du machst Dich strafbar, wenn Du einfach fremde Bilder verwendest. Wenn wir Deine Anzeige sperren, schützen wir damit auch Dich und nicht nur den Bildinhaber. Bitte verwende deshalb nur Bilder, die Du auch verwenden darfst. Wir verstehen, dass Du anonym bleiben willst, aber Du kannst auch Bilder ohne Dein Gesicht inserieren, Tattoos wegretuschieren oder auf sonstige Weise anonym bleiben, ohne fremde Bilder zu verwenden.

Deine Anzeige ist unzureichend beschrieben

Wir mussten Deine Anzeige sperren, weil Deine Beschreibung nicht ausführlich genug war. Dabei geht es nicht einmal um die Textlänge, sondern um den Inhalt. Auch wenn Du einen regelrechten Roman in Deine Anzeige schreibst, kann das manchmal nicht ausreichen. In einigen Kategorien oder in bestimmten Fällen benötigen wir ganz konkrete Angaben. Zum Beispiel wenn Du eine geschützte Tierart verkaufen willst - dann muss Deine Anzeige den Herkunftsnachweis enthalten. Wenn Du für eine Tierschutzorganisation inserierst, musst Du den vollständigen Namen der Organisation benennen. Und generell solltest Du Dir für Tieranzeigen viel Zeit nehmen, denn markt.de engagiert sich ganz stark für den Tierschutz. Welpenmafia und Qualzuchten lassen wir nicht zu. Deshalb ist es wichtig, diese Anzeigen ganz ausführlich zu beschreiben, damit wir Deine Anzeige nicht für ein Betrugsangebot halten.

Wenn Du ein Jobangebot inserierst musst Du auch konkret angeben, welche Tätigkeit dort ausgeübt werden soll. Es reicht nicht, wenn Du nur die Firma beschreibst und ganz vage bleibst.

Überleg Dir bitte nochmal genau, was in Deiner Anzeige gefehlt haben könnte oder welcher Eindruck beim Lesen entstehen könnte.

Gründe für den Erotikbereich

Du hast um anonyme Vorauszahlung gebeten, z.B. einen Gutschein

Du darfst auf markt.de nicht eine anonyme Vorauszahlung (z.B. Gutschein, Paysafecard) als einzige Zahlungsmöglichkeit für eine Ware und/oder Dienstleistung fordern.

Leider kommt es sehr oft zu Betrug bei anonymen Zahlungsmitteln. Deshalb lassen wir diese als einzige Bezahlmöglichkeit nicht zu. Wir verstehen aber, dass manche Käufer und Verkäufer anonym bleiben wollen. Deshalb erlauben wir es, dass Du neben einer anonymen Vorauszahlung auch andere Zahlungsmöglichkeiten (z.B. Überweisung, Paypal) anbieten kannst, sodass Käufer die Wahl haben, ob sie das Risiko einer anonymen Zahlung eingehen möchten. Als Verkäufer kannst Du auch anonym bleiben, wenn Du Zahlungen per Überweisung oder Paypal forderst. Bei einer Überweisung musst Du dem Käufer nur Deine IBAN und BIC geben, der Klarname ist heutzutage nicht mehr nötig. Und bei Paypal kannst Du einen Moneypool oder Paypal-me-Link erstellen, sodass Deine Daten geheim bleiben. Mehr dazu erfährst Du hier im Ratgeber.

Der Inhalt Deiner Anzeige war unklar und nicht konkret beschrieben, was du willst oder ablehnst

Wir mussten Deine Anzeige sperren, weil Deine Angaben nicht konkret genug waren. Manche Formulierungen sind so zweideutig, dass wir die Anzeige nicht zulassen können. Wenn Du zum Beispiel ein Date mit einem jungen Mädel suchst bedeutet das vielleicht für Dich zwischen 18 und 20 Jahre, aber diese Formulierung könnte auch bedeuten, dass Du jemanden unter 18 Jahren suchst. Das ist auf markt.de nicht erlaubt. Deshalb achte darauf, dass Du direkt immer mit angibst, in welchem Alter sich Dein gesuchter Partner befinden soll. Das gleiche gilt natürlich auch bei der Kondompflicht. Auf markt.de lassen wir nur Anzeigen zu, in denen der Verkehr Safe - also mit Kondom - stattfindet. Das gilt auch für Oralverkehr. Manche Formulierungen sind dann so unkonkret, dass wir nicht sicher sind, ob Du ungeschützten Verkehr suchst. Bitte achte deshalb bei Deinen Formulierungen darauf, dass diese eindeutig sind.

Du hast versucht, Dich über Dritte auszutauschen

Der schriftliche oder telefonische Austausch über Dritte, insbesondere Expartner und (Ehe-)Partner, ist nicht gestattet. Du verletzt damit die Persönlichkeitsrechte von anderen Personen und sowas lassen wir nicht zu. Auch das Versenden und Tauschen von Bildern dieser Personen ist nicht erlaubt. Generell darfst Du nur Bilder verwenden, an denen Du die Bildrechte besitzt. Der Verkauf und der Austausch von Bekleidung (z.B. Unterwäsche) anderer Personen ist ebenfalls verboten.

Bitte hab Verständnis dafür, dass wir sowas auch nicht zulassen können, wenn Du in Deine Anzeige schreibst, dass Deine Frau/Freundin etc. damit einverstanden ist, wenn Du ihre Bekleidung verkaufst oder Bilder von ihr versendest. Wir können nämlich nicht nachprüfen, ob das der Wahrheit entspricht.

Deine Anzeige hat eine Notlage thematisiert

Wir wollen nicht, dass Personen unter Zwang sexuelle Dienstleistungen erbringen. Deshalb sind Anzeigen nicht erlaubt, in denen jemand Sex anbietet, weil ganz dringend Geld oder etwas anderes benötigt wird. Und auch umgekehrt erlauben wir es nicht, dass finanzielle oder materielle Anreize nur für eine Personengruppe geschaffen wird, die sich in einer prekären Situation befindet. Das wäre zum Beispiel so, wenn man jemanden mit Arbeitslosengeld 2 ganz viel Geld anbietet. Durch die Dringlichkeit und die finanzielle Not ist die Person ggfs. nicht in der Lage, innerhalb der Situation von der Vereinbarung zurückzutreten. Dann wird ganz schnell aus einvernehmlichen Sex eine Nötigung oder Vergewaltigung. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir so etwas nicht zulassen können und dadurch beide Seiten schützen.

Du hast sexuelle Gruppenaktivitäten (z.B. Gang-Bang) angeboten oder gesucht

Anzeigen für sexuelle Gruppenaktivitäten sind auf markt.de nicht gestattet. Das sind zum Beispiel Anzeigen, in denen es um Herrenüberschuss-Partys, Gang-Bang-Partys oder Flatrate-Partys geht. Bitte respektiere das und inseriere solche Inhalte nicht mehr auf markt.de. Wenn Du Sex mit mehreren praktizieren möchtest, wähle eine der Kategorien, die Dir dafür auf markt.de zur Verfügung stehen. In den Kategorien “Erotik - Paare” und “Erotik - Dreier” ist es erlaubt, Verabredungen mit einem anderen Paar oder einer weiteren Person anzubieten oder danach zu suchen. Auch in der Kategorie “Paare - Swinger & FKK” sind Treffen mit mehreren Personen gestattet.

Du hast ungeschützten Verkehr angeboten oder gesucht

Auf markt.de lassen wir keine Anzeigen zu, in denen ungeschützter Verkehr gesucht oder angeboten wird. Das gilt für den klassischen Vaginalverkehr, aber auch für Analverkehr und Oralverkehr. Besonders letzteres ist ein häufiger Grund für Sperrungen. Auch Umschreibungen, Abkürzungen oder Beschreibungen, die andeuten, dass der Oralverkehr ungeschützt sein soll, lassen wir nicht zu. Das ist zum Beispiel so, wenn man schreibt, dass das Ejakulat geschluckt wird/ werden soll. Das Herunterschlucken geht nicht, wenn man ein Kondom benutzt, deshalb ist hier klar, dass keines verwendet werden soll. Wenn Du doch eine Praktik hast, bei der Du geschützten Sex praktizieren willst, aber die Formulierung zweideutig ist oder missverstanden werden kann, schreib einfach in Deinen Text rein, dass Du nur Safer Sex meinst.

Wir wollen, dass alle Mitglieder von markt.de Spaß haben und deshalb geht bei uns Sicherheit und Gesundheit vor.

Bildquellen:
Bild 1: markt.de