az Logo
Bienenbüttel
0 km

Ratgeberübersicht Ostern

Osterhasen backen aus süßem Hefeteig oder herzhaftem Blätterteig

Grafik Gebackener Osterhase Ein selbstgebackener Osterhase sieht auf der Ostertafel besonders schön aus. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Zu Ostern darf er auf keinem Frühstücks-Tisch fehlen: ein aus Hefeteig gebackener Osterhase. Das feine Gebäck kommt nicht nur bei Kindern, sondern ebenfalls bei Erwachsenen immer gut an und macht auch rein optisch einiges her, sodass die Tischdeko zu Ostern perfekt ergänzt wird. Neben dem süßen Hefegebäck sind zu Ostern aber auch herzhafte Varianten sehr gefragt.

Osterhasen aus Hefeteig backen: Die Zutaten

Um leckere Osterhasen aus Hefeteig zu backen, solltest Du vorab etwa zwei Stunden einplanen. Diese Zeitspanne teilt sich auf in eine Stunde Ruhe- sowie eine Stunde Arbeitszeit. Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 500 Gramm Mehl, Type 405
  • 100 Gramm Zucker
  • Eine Prise Salz
  • Ein Hefe-Würfel
  • Etwa 300 Milliliter Milch
  • Zusätzlich ein weiterer Teelöffel Milch zum Bestreichen
  • 75 Gramm Butter
  • Zwei Eigelb
  • Ein paar Rosinen

Arbeitsschritte für den Teig

Backrezept Osterhase aus Hefeteig Durch die Ruhezeit muss man für die Hefe-Osterhasen etwas mehr Zeit einplanen. (Einfach klicken zum Vergrößern)
  1. Zum Osterhasen backen ist es zunächst notwendig, einen Vorteig herzustellen: Hierfür gibst Du das Mehl sowie den Zucker und das Salz in eine ausreichend große Rührschüssel. Anschließend drückst Du eine Mulde in die Mitte.
  2. Jetzt erwärmst Du 100 Milliliter Milch, bis sie lauwarm ist. Anschließend bröckelst Du die Hefe zur Milch hinein und verrührst das Ganze.
  3. Das Hefe-Milch-Gemisch gibst Du nun in die Mulde.
  4. Verrühre etwas Mehl vom Rand mit dem Gemisch und lass alles an einem warmen Ort für circa 15 Minuten abgedeckt gehen.
  5. Danach erwärmst Du die restlichen 200 Milliliter Milch. Schmelze die Butter darin. Gebe jetzt alles, zusammen mit einem Eigelb, zu dem Vorteig. Achte aber darauf, dass das Butter-Milch-Gemisch nicht heiß, sondern nur lauwarm ist, sonst gerinnt das Eigelb.
  6. Verknete alles zu einem glatten Teig und lasse diesen etwa 30 Minuten gehen.

Osterhasen formen: eine einfache Methode

Nachdem der Teig gegangen ist, knetest Du ihn noch einmal kurz durch, halbierst ihn und formst die eine Hälfte zu einer Rolle. Diese teilst Du dann in zehn gleich große Stücke. Die Stücke werden zu Kugeln geformt: sie bilden später den Hasen-Körper. Verteile die Kugeln auf zwei mit Backpapier belegten Blechen. 2/3 des übriggebliebenen Teigs formst Du wieder zu einer Rolle und teilst sie ebenfalls in zehn Stücke für die Hasen-Köpfe. Aus diesen Stücken bildest Du Kegel, die Du an der Spitze zu 2/3 mit der Schere einschneidest. Auf diese Weise entstehen die Hasen-Ohren. Jetzt kannst Du die Hasen-Köpfe zu den Körpern legen und diese zusammensetzen. Aus dem restlichen Teig musst Du jetzt nur noch die Arme sowie Füße formen und diese an die jeweils passenden Stellen an die Körper leicht andrücken. Die Rosinen werden halbiert und anschließend als Nasen sowie Augen in den Teig hinein gedrückt. Verrühre jetzt das übriggebliebene Eigelb mit dem Teelöffel Milch und streiche die Hasen damit ein. Backe die Osterhasen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze. Nach etwa zehn Minuten sind die Hefeteig-Osterhasen fertig. Sobald sie ausgekühlt sind, kannst Du sie Dir dann auch schon schmecken lassen.

Süße Hefeteig-Osterhasen servieren

Ganz klassisch servierst Du die Osterhasen aus Hefeteig bereits auf dem Frühstückstisch. Hier legst Du am besten jedem Familien-Mitglied einen solchen Osterhasen auf den Teller. Sehr hübsch ist es, wenn Du vorher noch eine schöne Serviette mit Ostermotiven auf den Teller gibst. Zum Schluss kannst Du noch ein buntes, gekochtes Osterei oder ein bis zwei kleinere Schokoladen-Eier dazu legen. Doch nicht nur auf dem Frühstückstisch, sondern ebenfalls bei Kaffee und/oder Tee machen die leckeren Osterhasen aus Hefeteig einiges her. Natürlich ist es aber auch möglich, das schmackhafte Gebäck auf einem hübsch dekorierten Teller oder in einem schönen Brotkörbchen beziehungsweise in etwas Ähnlichem zu servieren.

Osterhasen backen: herzhafte Variante - kleine Osterhasen aus Blätterteig

Backrezept Osterhase aus Blätterteig Die herzhaften Osterhasen sind sehr einfach und schnell zu backen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Neben den üblichen Osterhasen aus Hefeteig bietet sich ebenfalls eine herzhafte Variante an: kleine Osterhasen aus Blätterteig. Die Blätterteig-Hasen kannst Du beispielsweise zum Frühstück, Abendessen oder auch ganz einfach zwischendurch servieren. Das herzhafte Gebäck ist jedoch nicht nur lecker, sondern ebenfalls schnell zubereitet.

Das brauchst Du für die Osterhasen aus Blätterteig:

  • Eine Packung fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal (Rolle)
  • Ein Ei
  • Zum Bestreuen: Käse, Schwarzkümmel oder ähnliches
  • Außerdem wird eine Osterhasen-Ausstechform benötigt

Die hierfür notwendige Osterhasen-Ausstechform findest Du vor allem zur Osterzeit normalerweise in gut sortierten Supermärkten und großen Warenhäusern. Außerdem kannst Du eine solche Form beispielsweise auch das ganze Jahr über im Internet bestellen.

Das sind die Arbeitsschritte, um die Osterhasen zu backen:

  1. Als Erstes lässt Du den Blätterteig wie auf der Packung beschrieben antauen. Anschließend packst Du den Teig aus und rollst ihn langsam sowie vorsichtig ab. Lass den Blätterteig aber auf dem weißen Papier liegen.
  2. Mithilfe der Ausstechform stichst Du jetzt so viele Osterhasen aus dem Blätterteig aus wie möglich.
  3. Löse die ausgestochenen Osterhasen sehr vorsichtig von dem weißen Papier ab und lege sie auf ein Backblech mit Backpapier. Achte hierbei auf ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Hasen. Am besten, Du verteilst sie auf zwei Bleche.
  4. Verquirle das Ei und bestreiche die Osterhasen vorsichtig damit.
  5. Bestreue die kleinen Osterhasen je nach Wunsch: beispielsweise mit Käse oder mit Käse und etwas Schwarzkümmel.
  6. Schiebe die Bleche am besten nacheinander in den vorgeheizten Backofen.
  7. Gebacken wird mit Ober- und Unterhitze, bei 180 - 200 Grad. Beachte hier die Hinweise auf der Verpackung des Blätterteigs.
  8. Fertig sind die herzhaften Osterhasen aus Blätterteig nach etwa zehn Minuten. Dann sind sie schön aufgegangen und goldbraun.

Servieren kannst Du die Osterhasen entweder noch lauwarm oder aber auch kalt. Am besten schmecken sie zwar frisch, doch auch am nächsten Tag sind sie durchaus noch sehr schmackhaft.

Herzhafte Osterhasen aus Blätterteig servieren

Osterhasen Gebäck Ob aus süßem Hefeteig oder aus Blätterteig: das schmackhafte Gebäck gehört einfach zu Ostern dazu.

Am besten ist es sicherlich, wenn Du die feinen, herzhaften Osterhasen auf einem großen Teller oder einer Platte servierst. Damit der filigrane Blätterteig nicht zerbricht, legst Du die Osterhasen am besten nicht auf-, sondern nebeneinander auf die Platte. Oder Du verwendest die kleinen Leckereien als Dekorationen auf den Tellern beziehungsweise auf den weiteren Platten, auf denen Du die diversen anderen Speisen servierst.

Osterhasen backen: ein "Muss" zu Ostern

Ob Osterhasen aus süßem Hefeteig oder herzhafte Varianten, wie etwa aus Blätterteig: das schmackhafte Gebäck gehört ganz einfach zu den Oster-Feiertagen dazu. Da es Erwachsenen sowie Kindern gleichermaßen gut schmeckt, bereitest Du hiermit Deiner ganzen Familie eine Freude. Praktisch hierbei ist aber auch, dass Du zur Zubereitung der Osterhasen nicht viele Zutaten benötigst und das diese in recht kurzer Zeit fertig gebacken sind. Außerdem bieten sich die leckeren Osterhasen auch ganz wunderbar zum Verschenken an. Darüber freut sich sicherlich jeder.

Hier kannst Du die Rezepte als PDF herunterladen

 

Jetzt Backzubehör inserieren


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen zum Thema Backen

Mehr Kleinanzeigen zum Thema Backen

Bildquellen:
Bild 1-3: © markt.de
Bild 4: © Pixabay.com / cwilke