az Logo
Ebstorf (Klosterflecken)
0 km

Umzug-Ratgeber Übersicht

 

Umzug-Ratgeber - Hilfe beim Umzug in Frankfurt am Main und Charakter der Frankfurter

 

Wer einen Umzug nach Frankfurt am Main – besonders von außerhalb Hessens plant - sollte sich außer der Organisation des Umzugs , der neuen Wohnung in Frankfurt, auch auf die neue Umgebung und die Menschen in Frankfurt vorbereiten. Es hilft, sich frühzeitig über die Frankfurter und deren Eigenheiten zu informieren. Wer die Menschen in Mainhatten gleich bei Ankunft an gut versteht, kann schneller nette Bekanntschaften in der neuen hessischen Nachbarschaft schließen und Freundschaften aufbauen und wird sich bald wie zuhause fühlen. Damit wird jeder Umzug ein Erfolg und auch als Neuankömmling können Sie sich als Frankfurter fühlen.

 

Die Menschen in Frankfurt am Main

 

Der südhessischen Metropole Frankfurt Main eilt der Ruf voraus, eine Stadt zu sein, in der sich alles nur um den schnöden Mammon dreht. Frankfurt ist mit der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank und über 300 weiterer Geldinstitute der wichtigstes Finanzplatz in Deutschland. Trotzdem trifft das Vorurteil, die Menschen in Frankfurt Main jagten nur dem Geld hinterher, nicht zu. Eher lebt der Frankfurter nach der Devise „Man muss auch gönnen können“. Das Frankfurter Bürgertum ist für seine Großzügigkeit bekannt, was sich in zahlreichen Stiftungen niederschlägt.

Bei der ersten Begegnung wirken die Frankfurter ziemlich rau. Sie lassen sich gerne auf Diskussionen ein und geben nicht so rasch nach. Außenstehende verwechseln die Frankfurter Beharrlichkeit fälschlicherweise mit Rechthaberei oder unterstellen gar einen Hang zum Querulantentum. Dabei bringt der Frankfurter mit seinem Widerspruch in der Regel nur seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn zum Ausdruck. Besonders lautstark kann er werden, wenn die Ungerechtigkeit seiner Meinung von der Obrigkeit ausgeht. Die beäugt der Frankfurter per se mit Misstrauen, seit die freie Reichsstadt 1868 von den Preußen annektiert worden war. In früheren Zeiten schütteten die Frankfurter gerne beißenden Spott über die Nachbarstadt Offenbach aus. Eine besondere Rivalität herrschte zwischen den Fußballvereinen Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach. Aber das verarmte Offenbach verdient heute aus Frankfurter Sicht nur noch Mitleid.

„Un es will merr net in mei Kopp enei:/wie kann no e Mensch net von Frankfort sei“, dichtete einst der Frankfurter Schriftsteller Friedrich Stoltze (1816 – 1891) in Frankfurter Mundart. Wer den für fremde Ohren derb wirkenden Dialekt noch einigermaßen unverfälscht hören will, der muss sich in die Apfelweinlokale nach Sachsenhausen oder dem Frankfurter Stadtteil Bornheim begeben. Dort kann er mit den Einheimischen seinen Schoppen „petzen“. Der Apfelwein ist ebenso gewöhnungsbedürftig wie die Mundart. Aber nach drei bis vier Schoppen hat der Fremde in der Regel den Einstieg geschafft. Für das „Frankforderische“ kann es schon etwas länger dauern. Aber da die Menschen in Frankfurt Main gesellige Menschen sind, nutzen sie jede Gelegenheit zum Feiern. Eine Frankfurter Besonderheit ist der Wäldchestag, der an jedem Dienstag nach Pfingsten im Frankfurter Stadtwald begangen wird. Das Museumsuferfest und die Dippemess, die zweimal im Jahr auf dem Festplatz am Ratsweg stattfindet sind weitere Gelegenheiten, die Menschen in Frankfurt Main kennenzulernen. Während das Fest der Museen am Mainufer neueren Datums ist, existiert die Dippemess seit dem 14. Jahrhundert. Damals boten zum ersten Mal Töpfer aus dem Westerland in Frankfurt ihre Steintöpfe (Dippe) in Frankfurt zum Verkauf an. Das mittlerweile größte Volksfest im Rhein-Main-Gebiet zeugt davon, dass die Stadt eine lange Tradition als Messe- und Handelsplatz hat. Das wiederum hat den Frankfurter geprägt, hinter dessen rauer Schale Weltoffenheit und Toleranz wohnen.


Tweet  

 

 

Angebote für Umzugshilfe in Frankfurt am Main und andere Kleinanzeigen im Bereich Umzug und Transporte:


Mehr Umzugshelfer in Frankfurt am Main

Umzugsratgeber für andere Regionen:

Aachen und Charakter der Aachener

Berlin und Charakter der Berliner

Bielefeld und Charakter der Bielefelder

Bottrop und Charakter der Bottroper

Brandenburg und Charakter der Brandenburger

 

zurück