0 km

Camping-Ratgeberübersicht

Ich packe meinen Koffer: die ultimative Camping-Checkliste

Checkliste Camping Mache Dir schon im Vorfeld Gedanken, was Du alles benötigst.

Back to the roots: Camping verbindet entspannenden Urlaub im Liegestuhl und einen abenteuerlichen Aufenthalt in der Natur mit Selbstversorgung und ohne echten Luxus. Gerade diese Kombination zieht viele Reisende alljährlich auf die Campingplätze der Welt. Auch der mutigste Abenteurer sollte jedoch nicht ohne einige essenzielle Bestandteile der Campingausrüstung verreisen. Wer das Abenteuer Camping wagen möchte, sollte sich schon im Vorfeld Gedanken über das richtige Equipment machen. Ohne Zelt, Gaskocher, Taschenmesser und Co. wird der Urlaub sonst schnell zum Reinfall. Hilfestellung bei der Auswahl der wichtigsten Ausrüstungsbestandteile bietet Dir folgende Camping-Checkliste:

Ich packe meinen Koffer und nehme mit..

..ein Zelt..

Wichtigster Bestandteil der Campingausrüstung ist natürlich das Zelt. Es dient als Schlafplatz und schützt im Idealfall vor Regen. Du kannst zwischen vielen verschiedenen Zeltvarianten wählen, so dass der Überblick zunächst nicht immer leichtfällt. Aus diesem Grund solltest Du Dir zunächst die Frage stellen, für welchen Zweck Du das Zelt benötigst und für wie viele Personen es geeignet sein soll. Achte beim Zeltkauf auch darauf, wie viel Stauraum beispielsweise im Apsis (Vorzelt) vorhanden ist. Häufig genügen schon Kuppel- oder Tunnelzelte für das Campen unter normalen Bedingungen. Beim Kauf eines solchen Zeltes solltest Du vor allem auf möglichst hohe Wassersäulen-Werte großes Augenmerk legen. Daneben sollte das Zelt auch bei stärkerem Wind ausreichende Stabilität bieten. Wer jedoch Wanderungen in den Bergen oder unter anderen extremeren Bedingungen unternehmen möchte, sollte auf spezielle Trekking- oder Expeditionszelte zurückgreifen.

..ein Vorhängeschloss..

Checkliste Camping Die Checkliste für den Campingurlaub! Einfach klicken um zu vergrößern

Auch auf dem Campingplatz sollte für Sicherheit gesorgt werden. Gerade wenn wichtige Gegenstände im Zelt gelassen werden, muss ein Vorhängeschloss dieses vor unbefugten Zutritten schützen. Wertsachen wie Geldbörse oder Laptop sollten jedoch nie unbeaufsichtigt im Zelt liegengelassen werden.

..einen Schlafsack..

Damit Du auch in einem Zelt gut schlafen kannst, solltest Du Dir einen guten Schlafsack zulegen. Dieser sollte ausreichend Platz für Dich bieten und den Wetterbedingungen Deines Reiseziels angepasst sein.

..eine Isomatte..

Unverzichtbar für ein echtes Campingabenteuer ist auch eine Isomatte. Diese gleicht zunächst Unebenheiten auf dem Boden aus. Unter dem Schlafsack platziert schützt sie außerdem vor Kälte, die unter Umständen noch im Erdreich gespeichert ist. Wer es ein wenig gemütlicher haben möchte, kauft sich am Besten eine selbstaufblasbare Isomatte.

..ein Handy für Notfälle..

Vor allem beim Camping auf abgelegenen Plätzen oder bei Ausflügen in die unberührte Natur ist ein Handy Gold wert. Schnell kann so Hilfe gerufen oder die daheimgebliebene Familie über einen Unfall informiert werden. Darüber hinaus verfügen die neusten Handys auch über GPS, so dass sie als Navigationshilfe verwendet werden können.

..ein Erste-Hilfe-Set..

Erste-Hilfe-Set Ein Erste-Hilfe-Set sollte immer parat sein.

Um kleinere Wunden gleich zu versorgen, sollte ein Erste-Hilfe-Set nicht fehlen. Ist es wirklich zu einem Unfall gekommen, so sollte stets ein Erste-Hilfe-Set griffbereit sein. Kleinere Schnittwunden können so direkt desinfiziert und verbunden werden.

..eine Taschenlampe..

Für nächtliche Wanderungen darf auch eine Taschenlampe im Koffer nicht fehlen. Zudem sind auf vielen Campingplätzen die Wege zu den Toiletten nicht beleuchtet. Achte beim Kauf einer Taschenlampe darauf, dass diese hell genug leuchtet und die Reichweite des Lichtstrahls ausreichend ist. Daneben ist auch die Brenndauer der Lampe von großer Wichtigkeit

..ein Taschenmesser..

Wer ein Taschenmesser dabei hat, kann direkt auf mehrere wichtige Werkzeuge zurückgreifen. Schnell ist eine Dose oder Weinflasche geöffnet. Mit der Pinzette können kleine Holzsplitter aus dem Daumen entfernt werden und auch Schraubendreher, Schere oder Holzsäge finden während des Campingausflugs bestimmt noch Verwendung.

..einen Gaskocher..

Da die meisten Campingplätze nicht über eine Küche verfügen, musst Du zum Zwecke der Eigenversorgung einen Camping-Kocher mitnehmen. Des Weiteren darfst Du gerade bei längeren Reisen die richtigen Gaskartuschen für den Gaskocher nicht vergessen.

..einen Grill..

Gaskocher Mit einem Gaskocher gelingt auch beim Zelten fast jedes Gericht.

Echte Camper lieben es zu grillen. Ein Grill ist daher unverzichtbar. Achte darauf, dass der Grill leicht und mobil ist. Er sollte jedoch trotzdem einfach aufzubauen sein. Du kannst einen Campinggrill mit Gaskartusche wählen. So müsst Du nicht extra noch Grillkohle mitschleppen.

..Campinggeschirr..

Wichtig ist es auch, Campinggeschirr aus Plastik mitzunehmen. Dieses fällt im Koffer nicht allzu stark ins Gewicht und lässt sich leicht abspülen und so wiederverwenden. Natürlich darf dann auch auf Spülmittel und eine kleine Spülwanne nicht verzichtet werden. Das Campinggeschirr sollte am besten direkt nach dem Essen gesäubert werden, da sonst Ungeziefer von den Lebensmittelresten angezogen wird.

..einen Campingtisch..

Damit das Barbecue nicht auf dem Boden stattfinden muss, empfiehlt es sich auch, einen Campingtisch mitzunehmen. Dieser sollte zusammenklappbar sein, so dass er problemlos ins Auto passt. Auch wenn Du beim Kauf einen möglichst platzsparenden Tisch auswählen solltest, so sollten doch alle mitreisenden Personen daran Platz finden. Achte zudem auf die Standfestigkeit des Tisches.

..Campingstühle..

Die gleichen Überlegungen wie beim Campingtisch sind auch bei den Camping-Stühlen anzustellen. Hier kommt es besonders auf die Standfestigkeit an. Auch wenn es ratsam ist, dass Du aufgrund des geringen Gewichtes Klappstühle aus Kunststoff erwirbst, sollten die Campingmöbel robust und standfest sein. 

..eine Kühlbox..

Kühltasche Eine Kühltasche hält das Essen und die Getränke frisch.

Lebensmittel wie Fleisch oder Salate mögen Hitze nicht besonders. Schnell verderben sie. Gerade Fleisch bietet bei fehlender Kühlung einen idealen Herd für Keime. Aus diesem Grund sollte auch eine Kühlboxen auf Deiner Camping-Checkliste stehen. Mit Strom betrieben, ersetzen die Boxen in kleinem Rahmen einen Kühlschrank.

..Insektenkerzen..

Gerade im Sommer geht es auf Campingplätzen hoch her. Dies gilt vor allem auch in Bezug auf Insekten, die friedliebende Camper oftmals auf die Palme bringen. Um dies zu vermeiden, sollten auf Deiner Camping-Checkliste auch spezielle Insektenkerzen oder Ungezieferspray nicht fehlen.

..ein Feuerzeug..

Um Kerzen oder Gaskocher ordentlich anfeuern zu können, benötigst Du außerdem ein möglichst langlebiges Feuerzeug. Gerade solche vermeintlichen Kleinigkeiten werden oftmals vergessen.

..eine Campinglampe..

Feuerzeug Ein Feuerzeug ist beim Campen ein großer Helfer.

Damit Du nachts in Deinem Zelt nicht im Dunkeln sitzt, solltest Du eine Campinglampe mitbringen. Diese kann in der Mitte des Zeltes aufgestellt oder aufgehangen werden. Für den Einstieg reicht eine batteriebetriebene Lampe. Camping-Profis können auf langlebigere gasbetriebene Modelle umsteigen.

..ein Verlängerungskabel..

Viele Campingplätze bieten die Möglichkeit, Steckdosen in der Nähe des Zeltes zu nutzen. Nehme jedoch auf jeden Fall ein Verlängerungskabel mit, so dass Du Dein Handy nicht direkt neben der Steckdose aufladen musst. Darüber hinaus empfiehlt sich die Nutzung einiger Steckdosenalternativen wie etwa einer Drehstromlichtmaschine, wenn Du mit Fahrzeug reist, oder eines Solarladegerätes, besonders wenn Du im Sommer reist.

Jetzt Wohnmobil finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Campingzubehör Kleinanzeigen

Mehr Campingzubehör Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / viarami
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © gcpics / Fotolia.com
Bild 4: © tunedin / Fotolia.com
Bild 5 : © S.Z. / Fotolia.com
Bild 6: © Pixabay.com / AgencjaAIAC