az Logo
Jelmstorf
0 km

Zur Ratgeberübersicht Preise

Was kostet ein Umzug?

Schuhe in Waschmaschine Ein Umzugsunternehmen kann oft sehr hilfreich sein.

Für die Berechnung der Umzugskosten sind viele Faktoren von Bedeutung. Hierbei spielt es unter anderem eine Rolle, wie umfangreich die zu vergebenden Aufgaben sind und was selbst erledigt werden kann. Nicht nur die Menge des Mobiliars ist zu berücksichtigen sondern auch die Anzahl der Etagen, wenn das Umzugsgut ohne Fahrstuhl transportiert werden muss. Weiterhin ist zu beachten: Die Anzahl der Quadratmeter, nach denen sich die Menge der Umzugskartons richtet. Der Abbau und Wiederaufbau von einigen Möbeln, wozu beispielsweise Schränke und Regale gehören.

Ein Beispiel

Von einem Haus über zwei Stockwerke auf 100 qm wird umgezogen in eine 50 km weit entfernte Wohnung im ersten Stock ohne Aufzug.

  • Anzahl der Kartons ca. 100.
  • Das Einpacken der Kartons erfolgt selbst.
  • Etwa 6 Kleiderkisten für die hängende Kleidung.
  • 2 Schränke von jeweils 3 m müssen abgebaut und wieder aufgebaut werden.

Kostenpunkt ca. 1.300,- Euro.

Bei der Beauftragung eines Umzugsunternehmens sollten vorher verschiedene Angebote eingeholt werden, um sich den besten Spezialisten heraussuchen zu können. Am günstigsten ist ein Festpreis-Angebot. Wenn der Umzug eigenständig erfolgt, kostet es lediglich die Miete des entsprechend großen LKW. Da die Preise von etwa 30 bis 100 Euro am Tag stark variieren, ist auch hier ein Vergleich sehr sinnvoll.

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Umzüge

Mehr Kleinzeigen der Kategorie Umzug

Bildquellen:
Bild 1: © @markt.de