az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Gay Guide - Übersicht

Gay Nightlife in Hamburg - Szeneführer für Schwule

Das Nachtleben in der Hansestadt genießen - die besten Gay-Tipps für Hamburg

Hamburg. Die Hochburg der Partys, Clubs und Szenegastronomie. Und darunter natürlich auch eine Menge Angebote für die homosexuellen Männer der Nachtschwärmer-Liga. Kaum eine Stadt bietet so viel Amüsement unter schwarzem Himmel an, wie Hamburg. Hier die besten Tipps für das Nachtleben:

  • Dem jungen Mann ab 18 sehr zu empfehlen ist das "Kir" in der Barnerstraße; angenehme und beschwingte Stimmung bei Lovepop, Livepop und Romantic Wave. Eine sehr angesagte Angelegenheit für jedermann.
  • Auch das "Toms Salon" am Pulverteich, das selbst seit 33 Jahren einen der beliebtesten Herrenclubs in Hamburg darstellt, bietet regelmäßig Mottoevents an. Speziell für den Fetisch angedacht und natürlich ebenso gern angenommen sind dort die legendären Army-Gay .- und Lederevents. Ein echter Insider-Tipp!
  • Direkter zur Sache geht es da wohl im "SLUT-Club" in der Rostocker Straße, wobei der Name nicht als Schimpfwort angedacht ist, sondern steht dieser vielmehr für: Sex, Lust und Triebe. Wer sich über einschlägige Szenebegriffe noch informieren möchte, findet Abkürzungen und Gayslang im Sexlexikon erklärt. Ansonsten kann man im Slut-Club auch einfach nachfragen.
  • Die "Strictly-Men Bar" in der Danziger Straße ist, wie der Name schon sagt, nur für Männer besuchbar. Auch hier finden regelmäßig ordentliche Drinks und natürlich "ordentliche" Partys statt.
  • Wer es lieber etwas kuscheliger mag, der sucht die "Wunderbar" in der Talstraße auf. Dort, zwischen Plüschkissen und Samtbezügen, genießt man zu Hits der 70er, 80er, und 90er den einen oder anderen Drink. Dabei lässt sich gut plauschen und entspannen.
  • Auch für "danach" oder "davor" ist in Hamburg gesorgt, denn es gibt einige schwule Hotels. Zum Beispiel das "25hours Hotel Hafencity" in der Überseeallee, oder auch das etwas noblere "Park Hyatt Hamburg" in der Bugenhagenstraße.
  • Nicht zu guter Letzt ist der Hamburger Kiez und das Viertel St. Georg die Hochburg in der Hochburg der Schwulenszene.
  • In der Langen Reihe, in St. Georg, findet man auf den Schlag gleich drei passende Etablissements: "Cafe-Bar Cube", die "M&V Bar" und die "G-Bar" Bar.
  • Wer beweglich bleiben und das Tanzbein schwingen will, trifft sich in der "China Lounge" am Nobistor.
  • Und wer lieber doch auf das gesprochene Wort hören mag und kommunikativ bleiben will, der geht in die "Fabrik" in der Barnerstraße. Dieses schwule Kultur.- und Kommunikationszentrum mit Partyanschluss bietet viele Kontaktmöglichkeiten.
  • Um nur zu essen, geht man in die schwulenfreundlichen Restaurants am Hauptbahnhof. Die Restaurants "Cox" und "Das Dorf", heißen ihre schwulen Gäste immer herzlich Willkommen.
  • Wer noch Anschluss sucht, neu in der Hansestadt Hamburg ist oder den Kontaktkreis erweitern möchte, sollte einfach unter den Erotikanzeigen Er sucht ihn in Hamburg inserieren oder attraktive Kontaktanzeigen anschreiben.

Lesen Sie weiter über das Nachtleben der Hansestadt unter Auf der Reeperbahn nachts um halb 1 gibt es mehr als nur Sex. Diese Tipps weiterempfehlen: Twittern  

Erotikanzeigen - Er sucht Ihn in Hamburg

mehr Er sucht Ihn Kontaktanzeigen in Hamburg

 

Gratis Er sucht ihn Erotikanzeige inserieren

Weitere Gay Dating-Ratgeber und Tipps

Gay Guides für weitere Städte: