az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Ratgeberübersicht zu Kostümen und Masken

Halloween Schminktipps mit Gruselfaktor

Frau mit Halloween-Makeup Falls Sie noch gar keine Idee haben, werden Ihnen unsere schaurig schönen Empfehlungen und Tutorials garantiert weiterhelfen. Einfach klicken zum Vergrößern.

Top Schminktipps für ein schaurig schockierendes Make-Over

Schluss mit langweiligen Schminktipps und eintönigen Verkleidungen. Damit an Halloween echte Gruselstimmung auftritt, sollte auf ein gut gewähltes Make-Up nicht verzichtet werden. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt, dennoch kann es zu einem schwierigen Unterfangen werden, auf der Party mit der kreativen Konkurrenz mitzuhalten. Falls Sie noch gar keine Idee haben, werden Ihnen unsere schaurig schönen Empfehlungen und Tutorials garantiert weiter helfen. Ob Mann oder Frau - mit unseren exklusiven Schminktipps wird Ihr diesjähriges Halloween zu einem unvergesslichem Erlebnis.

Die Grundutensilien

Auch mit wenigen Hilfsmitteln lässt sich im Handumdrehen ein außergewöhnliches Halloween-Make-Up kreieren. Meist genügt etwas Theaterfarbe, ein paar Kosmetikpinsel und Kunstblut um einen authentischen, gruseligen Look zu erzeugen. Ob klaffende Wunden, realistisch wirkende Narben, Skelett- oder Zombiegesichter, mit unseren vier Schminkinspirationen schockieren Sie auf jeder Party.

Klaffende Wunden

Bild von Frau mit klaffender Wunde Egal ob Platz-, Brand-, Schuss- oder Schnittwunden - mit den richtigen Hilfsmitteln lässt sich nahezu jede Wunde realisieren.

Geht es um ein gelungenes Halloween-Make-Up, gehören gefährlich aussehende Wunden für viele Horrorfans zu den absoluten Must-Haves. Kein Wunder, wird in jedem guten Splatter doch einiges an Blut vergossen. Um es besonders authentisch ausschauen zu lassen, wird neben der einfachen Schminkpalette oftmals zu Modelliermaterialien wie Collodium, Tuplast und Plastici gegriffen, die dem Ganzen einen dreidimensionalen Effekt verleihen. Mit den richtigen Hilfsmitteln lässt sich somit nahezu jede Wunde realisieren, egal ob Platz-, Brand-, Schuss- oder Schnittwunden. Letztere sind besonders beliebt, da sie meist eindrucksvolle Schock-Momente garantieren. Um solch eine Wunde selbst zu erstellen, benötigen Sie etwas Modellierpaste ihrer Wahl, fleischfarbenes Gel und Paste, Fixierpuder, Kunstblut sowie einen Modellierspatel.

Zu Beginn greifen Sie nach der gewünschten Menge Modellierpaste und kneten Sie leicht in den Händen bis sie weich und formbar wird. Diese muss anschließend zu einer leicht spitz zulaufenden Wurst geknetet und auf der entsprechenden Hautstelle aufgetragen werden. Drücken Sie die Paste nun leicht an und streichen Sie die Ränder glatt, so dass der Übergang zu Ihrer Haut möglichst unsichtbar wird. Verwenden Sie nun etwas Fixierpuder, um den unnatürlich wirkenden Glanzeffekt zu verringern und setzen Sie mittels des Modellierspatels den gewünschten Schnitt. Dieser wirkt noch realistischer, wenn Sie zum Schluss etwas fleischfarbene Paste oder Gel, sowie Kunstblut auftragen.

Realistisch wirkende Narben

Bild von Narbe und Halloween Geht es um ein gruseliges Make-Up, gehören echt wirkende Narben für viele Horrorfans zu den absoluten Must-Haves.

Ob Pirat, Krieger, verrückter Mediziner oder untotes Wesen aus dem Jenseits - Narben sind ein wesentlicher Bestandteil eines gelungenen Halloween-Looks. Erstaunlich echt aussehende Narben lassen sich mit wenigen Hilfsmitteln innerhalb kürzester Zeit auf der Haut aufbringen. Benötigt wird lediglich etwas Schminke in unterschiedlichen Hauttönen sowie in einem rötlichen Ton, ein hellbrauner sowie ein beiger Schminkstift und ein zarter Make-Up-Pinsel.

Als erstes muss die Kontur der Narbe vorgezeichnet werden. Verwenden Sie dazu den hellbraunen Schminkstift und malen Sie die Kontur anschließend mit dem helleren Stift aus. Greifen Sie anschließend zu einem ihrem Hautton ähnlichen Farbton und verblenden Sie mittels des Pinsels vorsichtig die Außenkonturen. Um die Narbe etwas frischer und noch realistischer wirken zu lassen, können Sie abschließend mithilfe eines Wattestäbchens etwas rote Farbe oder Kunstblut über die Wunde tupfen.

Skelettgesicht

Bild von Frau mit Skelett geschminkt Das Skelettgesicht kann mit ein paar Schattierungen ganz leicht nachgeschminkt werden.

Normale Totenköpfe sind Ihnen zu öde? Kein Problem, mithilfe unserer Schminktipps können Sie an Halloween als schauriges Skelett feiern gehen. Versuchen Sie es mit ausgefallenen Schattierungen und vergrößerten Mund- oder Augenformen, um ein realistisch wirkendes Skelettgesicht zu erhalten. Für den ultimativen Skelett-Look benötigen Sie ausschließlich schwarze und weiße Karnevalsschminke, einen schmalen Kosmetikpinsel sowie ein paar Wattestäbchen zum Verblenden.

Beginnen Sie damit, die Zähne mittels weißer Farbe und Pinsel grob vorzuzeichnen. Um den Mund möglichst breit und angsteinflößend erscheinen zu lassen, beschränken Sie sich nicht nur auf Ihre Mundpartie, sondern zeichnen Sie das Gebiss bis in die Mitte ihrer Wangen. Umranden Sie die weiß aufgemalten Zähne anschließend mit schwarzer Farbe und lassen Sie diese an den Wurzeln leicht auslaufen. Ebenfalls mit schwarzer Farbe malen Sie danach den Wangenholraum aus. Orientieren Sie sich dabei idealerweise an ihren eigenen Wangen. Abschließend können Sie alles noch etwas verblenden und schattieren, um es weicher und somit realistischer aussehen zu lassen.

Nun müssen nur noch Augen und Nase gestaltet werden. Malen Sie dazu um die Augen eine runde Form, die in etwa der natürlichen Augenhöhle entsprechen sollte. Versehen Sie diese anschließend mit ein paar ausschweifenden Kratzern und Narben und verblenden Sie diese in Richtung Stirn und Wangenknochen. Zum Schluss muss nur noch die schwarze Nasenhöhle aufgemalt, verblendet und leicht schattiert werden, die sich ebenso an ihrer natürlichen Nasenform orientieren sollte.

Zombie-Look

Bild von Zombie nachschminken Eine Peel-off-Maske und viel Kunstblut machen den gruseligen Zombie-Look perfekt.

Spätestens seit der Serie "The Walking Dead" zählt der Look der lebenden Toten zu einem der beliebtesten Halloween-Outfits. Neben dem Kostüm, was in der Regel aus zerrissenen Altkleidern in Kombination mit massig Kunstblut besteht, sollte natürlich auch das Make-Up nicht vernachlässigt werden. Das Schminken eines authentischen Looks gestaltet sich dabei gänzlich einfach und ist bereits mit wenigen Mitteln realisierbar. Benötigt wird einzig und allein etwas Theaterschminke in den Farben weiß, schwarz, etwas Kunstblut, eine Peel-Off-Maske aus dem Drogeriemarkt, ein Pinsel sowie ein Schwämmchen zum Grundieren. Achten Sie darauf, dass die Peel-Off-Maske einen grünlich transparenten Ton aufweist, dies ist allerdings bei den meisten Masken dieser Art der Fall.

Beginnen Sie damit, Ihr Gesicht mit weißer Farbe zu grundieren. Benutzen Sie dazu das Schwämmchen und verteilen Sie die Schminke gleichmäßig auf Gesicht und Hals, inklusive Mund- und Augenpartie. Idealerweise benutzen Sie dazu ein eher gedecktes weiß in einem leicht gelblichen Ton, sollten Sie dieses jedoch nicht besitzen, mischen Sie die Farbe mit etwas Heilerde. Verdünnen Sie anschließend die schwarze Schminke mit etwas Wasser und tragen Sie sie mittels des Schwammes sanft um die Augen herum auf, so dass ein Effekt von starken Augenringen entsteht. Doch Achtung - verwenden Sie nicht zu viel Farbe, schließlich soll ein dezenter Grauton entstehen. Verblenden Sie den Ton abschließend mit der weißen Grundierung. Mit einem Pinsel und der schwarzen Farbe können die Augenringe zusätzlich verstärkt oder auf Wunsch noch ein paar Zornesfalten aufgetragen werden. Tragen Sie anschließend die Peel-Off-Maske dezent auf Stirn, Kinn und Wangen auf und lassen Sie sie vollständig eintrocknen. Ist die Maske nun trocken, reißen Sie sie leicht ein und stechen mittels eines spitzen Gegenstandes ein paar unterschiedlich große Löcher hinein. Um den Look zu vervollständigen, tragen Sie abschließend etwas Kunstblut innerhalb der Löcher sowie rund um Ihre Mund- und Halspartie auf. Dabei dürfen Sie ruhig etwas unsauber arbeiten, schließlich soll alles möglichst ungewollt und blutrünstig ausschauen.

 

Jetzt Schminke kaufen

 

  Twittern

Verwandte Themen im Ratgeber

Kleinanzeigen für Kostüme

Mehr Kleinanzeigen für Kostüme

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Modell Foto: Colourbox.de / Rasmus Aalborg
Bild 3: © Mi.Ti. / Fotolia.com
Bild 4: © Foto Modell: Colourbox.de
Bild 5: © Mrcats / Fotolia.com