az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Hunderatgeber

Zeckenschutz und Zeckenentfernung beim Hund

Wie entferne ich Zecken beim Hund?

Viele kennen den einen oder anderen Geheimtipp um Zecken zu entfernen oder um Hunde vor Zecken zu schützen. Einige brennen die Zecke ab, Andere betröpfeln sie mit Öl oder zerquetschen sie. Von all diesen Verfahren ist aber ganz dringend abzuraten. Die Zecke gibt dann vor Schreck ihre Erreger in die Bisswunde ab.

Eine Zeckenzange schafft Abhilfe bei Zeckenbissen

Wenn die Zecke sich bereits festgesaugt hat, ist die beste Methode sie zu entfernen eine Zeckenzange. Sie sollten die Zecke möglichst nah an der Haut mit geringem Druck drehen. Die Meinungen gehen auseinander, in welche Richtung die Zecke gedreht werden soll. Viele empfehlen gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, dies ist auch mittels eines Pfeils auf vielen Zeckenzangen so dargestellt. Wissenschaftler vermuten aber inzwischen, dass es unerheblich ist, in welche Richtung sie gedreht wird. Wirklich wichtig ist nur, die Zecke lebend vom Hund herunter zu bekommen. Da das Stechmaul der Zecke mit Widerhaken bewährt ist, würde ein einfaches Herausziehen nur den Kopf und den Stechapparat abreißen. Eine herkömmliche Pinzette ist nicht so gut zu Händeln. Hier ist die Gefahr des Abrutschens groß und die Zecke sondert in ihrem Stress Giftstoffe ab. Der Stich sollte nach dem Entfernen unbedingt mit einer auf Hunde abgestimmten Desinfektion gereinigt werden. Wichtig ist auch, die Zecke schnell zu entfernen, da während der gesamten Dauer des Saugvorgangs Krankheitserregern ausgeschüttet werden.

Sinnvolle Vorsorge verhütet Bisse

Besser als Zecken zu entfernen, ist natürlich erst gar keine dieser Plagegeister auf den Hund zu lassen. Bereits ab einer Temperatur von etwa sieben Grad fangen die Zecken an, sich zu rühren. Daher sollte frühzeitig im Jahr mit der Vorsorge gegen Zecken begonnen werden. Ein Zecken- und Flohhalsband schützt mehrere Monate wirksam und geruchsneutral. Es ist bei Regen und Spritzwasser wasserfest, schützt den Hund daher also zuverlässig in allen Situationen. Sogenannte SPOT-ON Zecken- und Flohschutzpräparate bieten ebenfalls einen sicheren Schutz und sind weniger auffällig. Allerdings müssen diese Anwendungen etwa einmal im Monat wiederholt werden und ebenfalls, wenn der Hund sehr Nass geworden ist. Angenehme Gerüche verbreiten Zeckensprays und Schaumpräparate gegen Zecken, sie schützen ebenfalls zuverlässig. Jedoch müssen auch diese häufiger wiederholt werden.
 

 

Tweet  

 

 

 

 

Mehr Hunde- und Welpen-Kleinanzeigen

 

Verwandte Themen im Hunde-Ratgeber

 

zurück