az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Zur Ratgeberübersicht: Katzen

Chimäre Katzen: Namensherkunft, Genetik & ein Beispiel

Katze mit bunter Gesichtsfärbung Chimäre Katzen können nur durch genetische Tests eindeutig identifiziert werden.

Was ist das Besondere an Chimäre Katzen?

Mit dem Begriff Chimäre werden Organismen bezeichnet, die aus genetisch verschiedenen Zellen bestehen. In der griechischen Mythologie war die Chimäre ein Mischwesen aus Löwe, Ziege und Schlange. Angelehnt daran wurde der Begriff Chimäre Katze ausgewählt, um Katzen zu beschreiben, deren Aussehen zwiegespalten wirkt. Also so, als ob zwei Individuen verschmolzen wären. Beispielsweise könnte das Gesicht der Katze wie gespalten wirken - durch eine klare Abgrenzung zweier Farben. Eine andere Möglichkeit wäre es, dass die gesamte Katze durch ein ungewöhnliches Farbenspiel, wie in der Mitte geteilt wirkt.

Wie entsteht das besondere Farbenspiel

Verschmelzen während der Trächtigkeit der Katze zwei Embryonen zu einem einzigen Lebewesen, dann entsteht daraus eine Chimäre im Sinne der Genetik. Das bedeutet wiederum, dass der eine Teil des Körpers nicht mit dem anderen Teil übereinstimmt, was in einem DNA-Test auch nachweisbar ist. Das ist wichtig, um den Unterschied zu der weitbekannten Kaliko-Katze (auch Schildpatt genannt) zu erkennen. Bei diesen führt lediglich die unterschiedliche Farbanweisung in den X-Chromosomen der Weibchen zu der ungewöhnlichen Färbung.

Berühmtes Beispiel: Venus, die Katze mit den zwei Gesichtern

Was ist so besonders an Venus

Im Grunde genommen ist Venus eine ganz normale Katze: Sie schnurrt, sie putzt sich, sie schläft und sie jagt wie alle ihre Artgenossen auch. Doch wer den Namen Venus trägt, muss etwas Besonderes sein und das ist diese Katze in jeden Fall. Der Grund: Sie hat nicht nur unterschiedlich gefärbte Augen (Iris-Heterochromie genannt), auch ihr Fell ist ungewöhnlich gefärbt. Im Prinzip ist das Gesicht des Kätzchens zweigeteilt - auf der einen Seite ist es rötlich, auf der anderen schwarz. Durch eine Trennlinie werden die Farben schnurrgerade gespalten.

Durch Facebook wurde Venus berühmt

Ihr einmaliges Gesicht hat sie zum Internetstar gemacht. Auf ihrer Facebook Seite "Venus's Page - Amazing Chimera Cat", die ihr Frauchen für sie eingerichtet hat, hat die Katze mit den zwei Gesichtern bereits weit über 1 Millionen Fans. Auf Instagram sind es sogar noch mehr. Neben der allseits bekannten Grumpy Cat zählt sie damit wohl zu berühmtesten Katzen weltweit.

Ist Venus wirklich eine Chimäre?

Kaliko Katze Bei Venus könnte es sich auch um eine Kaliko Katze handeln.

Es wurde sehr viel darüber spekuliert, ob es sich bei Venus tatsächlich um eine waschechte Chimäre handelt. Das wäre dann der Fall, wenn während der Trächtigkeit des Muttertiers zwei Embryos miteinander verschmolzen und dadurch Venus entstanden wäre. In diesem Fall würden die beiden Gesichtshälften eine unterschiedliche DNA aufweisen, was mit einem Test ganz leicht zu untersuchen wäre. Die Besitzer von Venus aber sagen, dass sie den Mythos um ihre Katze nicht zerstören wollen und daher wird diese Frage immer ungeklärt bleiben.

Venus könnte auch eine Kaliko Katze sein

Eine andere Erklärung für das besondere Aussehen von Venus wäre, dass sie eine Kaliko Katze ist. Jede weibliche Katze hat in jeder Zelle zwei verschiedene Gene für Fellfärbung, eines vom Vater und eines von der Mutter. Möglicherweise konnte sich bei Venus rein zufällig in der einen Gesichtshälfte das Gen für schwarz, in der anderen dasjenige für orange durchsetzen.

Nach Katzenzubehör stöbern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für Rassekatzen

BKH kitten zu verkaufen 2 Schwarze 2 graue und eine Grau-Weiße in 29525
BKH kitten zu verkaufen 2 Schwarze 2 graue und eine Grau-Weiße

Hiermit werden unsere bkh kitten verkauft es handelt sich um 2 schwarze 2 graue und eine grau weiße die mutter ist auch grau und reinrassig der Vater war schwarz und reinrassig abgegeben werden die...

600€ Festpreis

29525 Uelzen

22.04.2022

Mehr Kleinanzeigen für Rassekatzen

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / benibeny
Bild 2: © Buenosia Carol / Pexels.com