az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Pferderassen - Übersicht

New Forest Pony Rasseportrait - Kinderpony mit Sportpferdecharakter

New Forest Pony - Steckbrief:

Herkunft England
Hauptzuchtgebiet England
Verbreitung Europa
Stockmaß Bis Endmaß 148 cm
Farben Alle Fellfarben außer Schecken
und blauäugige Palominos
Charakter Robustes Nervenkostüm, kinderfreundlich,
leichtrittig und intelligent
Erscheinungsbild Sportliches Endmaßpony mit hochbeinigem,
leichtem Körperbau
Herausstellungsmerkmal Kinderpony mit Sportpferdecharakter
Haupteinsatzgebiet Kinderreitpony und Wagenpony
New Forest Pony New Forest Ponys sind nicht nur Reitpferde, sondern auch als Wagen- oder Sportpferd beliebt.

Allgemein

Veredelung und Domestikation machten aus dem ehemaligen südenglischen Moorpferd (Wildpferd) ein kinderliebes Reitpony mit den Proportionen eines hochklassigen Sportpferdes im Miniformat. Gutmütig und umgänglich ist das New Forest Pony für viele Kinder der ideale Einstieg in den Reitsport. Fehlertolerant, lernbereit und immer mit Eifer bei der Sache arbeitet es unter dem Sattel gerne mit kleinen und großen Kindern, sowie auch mit leichten Erwachsenen. Aber auch vor dem Wagen läuft das New-Forest-Pony zur Hochform auf und präsentiert sich gewohnt charmant.

Einsatzgebiet: Passt ein New Forest Pony zu mir?

Das New Forest Pony hat ein Stockmaß bis 1,48 m. Es ist ein wunderbares Kinderreitpony, trägt aber auch leichte Erwachsene. Als kleines Moorpferd wurde es in Südengland mit dem Einschlag von Großpferden, besonders Arabern und englischem Vollblut, gezüchtet. Hochbeinig und leicht gebaut wirkt es wie ein rassiges Sportpferd in Miniformat. Durch seinen starken, gutmütigen und kinderfreundlichen Charakter und seine Umgänglichkeit ist es der ideale Partner für Kinder.

New Forest Pony Fuchs Ihr ruhiges Gemüt, Nervenstärke und die geringe Größe macht sie zu beliebten Reitpferden für Kinder und Jugendliche.

Auch Anfängerfehler toleriert es ganz entspannt. Es ist wunderbar geeignet für kleine und große Kinder, die den Ehrgeiz und die Ambitionen haben, in den großen Reitsport einzusteigen und sich auf Turnieren zu beweisen. Genau dieses liebt auch das New Forest Pony. Es ist intelligent und immer freudig mitarbeitend. Als hochklassiges Sportpferd ist das Pony mit seinem großen Charme regelmäßig auf den ersten Plätzen, wenn es Preise zu holen gibt. Unter dem Sattel, aber auch als Wagenpferd läuft es stets zu Hochformat auf.

Exterieur

Größe & Gewicht

Klassische New Forest Ponys werden zwischen 135 und 148 Zentimeter groß. Dabei wird zwischen zwei Typen unterschieden. Ponys der Sektion A haben ein Stockmaß von 118 -137 cm - diese sind allerdings eher selten, da sie die Zuchtziele oft nicht erreichen. Ponys des Typs B haben Stockmaß von 138 - 148 cm. Diese Ponys sind wesentlich beliebter und werden vermehrt gezüchtet.

Durch ihre Größe bewegen sich die New Forest Ponys im Bereich des Endmaßpony Stockmaß, was ihnen eine Startberechtigung in der Ponyklasse verschafft. Als eines der größten, sportlichsten und hochbeinigsten Ponys, sind sie ein beliebtes Kinderpony für den Einstieg in den Reitsport mit einem zuverlässigen Schleifensammler.

New Forest Ponys erreichen ein Gewicht zwischen 535 und 688 kg.

Körperbau & Aussehen

New Forest Pony Rotschimmel Durch Einkreuzung von Vollblütern hat das New Forest Pony nicht das typische Erscheinungsbild eines Ponys.

New Forest Ponys haben schräge Schultern, einen kräftigen Rücken und eine muskulöse Kruppe. Der Widerrist ist gut ausgebildet und ovalrippig und die Gelenke des Ponys sind klar ausgebildet. Die Beine zeichnen sich durch eine gut gewinkelte Hinterhand und ein muskulöses Erscheinungsbild aus. Die Hufe sind hart und korrekt - insgesamt hat das New Forest Pony ein kräftiges Fundament.

Der Kopf des New Forest Ponys ist mittelgroß und wirkt edel. Unter einer breiten Stirn zeigt sich die Nasenlinie konkav bis gerade - zudem sind die Augen eher groß und strahlen einen klaren Blick aus. Der Hals des Ponys zeigt eine leichte Biegung und ist gut aufgesetzt - es gibt genügend Ganaschenfreiheit.

Farbschläge

New Forest Ponys gibt es in fast allen Fellfarben - lediglich Schecken (auch Tigerschecken) und blauäugige Palominos gibt es in der Regel nicht. Weiße Abzeichen sind zudem nur in Maßen erwünscht. Diese dürfen weder an Kopf noch Beinen zu viel Fläche einnehmen.

Palominos und helle, dunkeläugige Füchse sind als Hengste nicht erlaubt - lediglich als Stute oder Wallach.

Bewegungen

Die Bewegungen des New Forest Ponys sind als raumgreifend und elastisch zu beschreiben. Die Hinterhand gibt viel Schub und die Ponys zeigen sich wendig, trittsicher, ausdauernd und schwungvoll. Die Bewegungen sollen aber nie übertrieben sein. New Forest Ponys sind durch ihre Vielseitigkeit für Fahrsport, Dressur, Springreiten sowie Vielseitigkeitsreiten geeignet.

Interieur: Charakter & Wesen

New Forest Pony New Forest Ponys haben ein starkes Nervenkleid, sind ruhig und kinderfreundlich.

Charmant, smart und freudig mitarbeitend kennt man die New Forest Ponys. Nicht nur auf dem Turnierplatz überzeugen sie durch ihr starkes Nervenkostüm, ihren gewitzten Charme und ihre ausgesprochene Kinderfreundlichkeit. Sie haben ein überaus ruhiges Temperament und sind ausgeglichen - das macht sie zu sehr unkomplizierten Pferden. Außerdem sind sie als gelehrig und zuverlässig zu beschreiben. Das Einreiten gestaltet sich meist sehr einfach.

Haltung & Gesundheit

In Sachen Haltung ist das New Forest Pony sehr anspruchslos. Es ist ein genügsamer und guter Futterverwerter (leichtfuttrig). Du solltest bei der Fütterung allerdings darauf achten, dass die Ponys nur so viel Futter bekommen, wie sie auch verwerten - sonst besteht die Gefahr, dass sie zu füllig werden.
Besonders wohl fühlen sich die Ponys, wenn sie draußen auf der Weide sind - am liebsten in einer Herde mit Artgenossen. Vor allem für den Winter benötigen sie aber einen unterstand oder Witterungsschutz.

Allgemein zeichnen sich New Forest Ponys durch eine robuste Gesundheit aus. New Forest Ponys mit Sommerekzemen dürfen nicht für die Zucht verwendet werden. Die Lebenserwartung von New Forest Ponys liegt bei bis zu 35 Jahren - diese hängt jedoch von vielen Faktoren, wie z.B. der Nutzung des Tieres ab.

Herkunft und Zucht

New Forest Pony Stute Noch heute leben ca. 2.500 New Forest Ponys in freier Wildbahn - teilweise aber unter kontrollierter Zucht.

Ursprünglich wurde die Rasse der New Forest Ponys bereits im 10./11. Jahrhundert durch eine wild lebende Population von Pferden in den Mooren Southamptons (Großbritannien) begründet. Die Region wurde von König William Rufus "New Forest" genannt. Dort leben auch heute noch ca. 2.500 Ponys in freier Wildbahn. Freigelassene Hauspferde schlossen sich immer wieder den Herden an. Züchter wollten die Ponys zudem verbessern, sodass Hackneys, Araber und Poloponys, wie auch englische Vollblüter eingekreuzt wurden. Das führte nicht nur zu einer ungewöhnlichen Größe, sondern auch einem eleganten Aussehen.

Die Zucht sollte schließlich geregelt und nachvollziehbar sein - so wurden gegen Ende des 19. Jahrhundert Zuchtvereinigungen gegründet, z.B. die bekannte Burley & District New Forest Pony Breeding & Cattle Society. Seit 1910 wird über die Zucht Buch geführt und genauer reglementiert, welche Verpaarungen vorgenommen werden dürfen. Bei wildlebenden Herden wird insbesondere unter den Hengsten selektiert. Seit 1930 dürfen allgemein nur noch New Forest Ponys Hengste verwendet werden, um Fremdblut zu vermeiden.

Da das New Forest Ponys besonders bei Kindern und Jugendlichen beliebt ist, kam es in den 1960ern auch nach Deutschland, wo es auf Gestüten in wenigen Bundesländern gezüchtet wurde. Auch hierzulande hat man ich aber an die Zuchtvorgaben aus Großbritannien zu halten - inzwischen wird mit der Methode der Reinzucht gezüchtet.

Übrigens: Einer der bekanntesten Hengste ist wohl Furzey Lodge Golden Wonder (geb. 1966). Er wurde in die Niederlande importiert, wo er nicht nur viele Stuten deckte, sondern auch sportliche Erfolge verzeichnen konnte. Erst später stelle sich heraus, dass es sich gar nicht um ein reinrassiges New Forest Pony handelte - mit diesem Hengst und seinen Nachfolgern (Golden Wonder-Linie) darf also gar nicht mehr bzw. nur bedingt gezüchtet werden. New Forest Ponys dürfen seit 2013 nur einen maximalen Blutanteil von 6,25% dieser Linie aufweisen um als New Forest Ponys zu gelten.

 

Zubehör für Pferde finden


Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Ponys und Kleinpferde

Mehr Pferdeanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Kaz
Bild 3: © Pixabay.com / Kaz
Bild 4: © Pixabay.com / Kaz
Bild 5: © Pixabay.com / ger3767