az Logo
Landkreis Uelzen
0 km

Sportregeln - Übersicht

Federball Regeln & Erklärung mit Praxistipps

Federball Das Spielfeld ist 13.40 Meter lang und 6,10 Meter breit. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Federball ist ein beliebtes Freizeitspiel, welches mit einem Schläger und einem Federball praktiziert wird. Durch den Aspekt, dass es hier nicht darum geht, das Spiel zu gewinnen, ist es besonders bei Kindern und jungen Familien sehr beliebt. Es wird oft in der Freizeit praktiziert und ist ein angenehmer Zeitvertreib für alle.

Grundlegende Aspekte der Sportart Federball

Im Grunde genommen ist Federball der Sportart Badminton sehr ähnlich. Anders als beim Badminton geht es jedoch beim Federball nicht darum, das Spiel zu gewinnen bzw. mehr Punkte als der Gegner zu erzielen, sondern darum, den Ball für eine maximale Zeitspanne in der Luft zu halten und somit möglichst oft hin und her zu spielen. Federball ist ein Freizeitsport, während Badminton als Wettkampfsport angesehen wird. Beim Federball gibt es kein festes Regelwerk und somit auch keine feste Beschreibung, wie das Spielfeld auszusehen hat. Es empfiehlt sich aber verständlicherweise, das Spielfeld zu nehmen, welches auch beim Badminton genutzt wird. Dieses ist 13.40 Meter lang und 6,10 Meter breit. Federball kann aber auch problemlos im Garten, am Strand oder im Park gespielt werden. Eine feste Spielfeldgröße ist nicht zwingend nötig.

Wichtige beachtenswerte Aspekte beim Federball

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Federball zu spielen. Die häufigste Variante ist die bereits beschriebene Art, den Ball möglichst häufig hin und her zu spielen. Hier ist es üblich, dass dies von zwei Spielern geschieht. Es können aber auch problemlos mehrere Spieler miteinander spielen. Diese können sich beispielsweise im Kreis aufstellen und müssen sich nicht an einem rechteckigen Spielfeld orientieren. Eine andere Variante ist es, ein Netz oder eine Schnur zu spannen und das Spiel ein bisschen mehr dem Badminton anzulehnen, indem man in einer Art Wettkampf um Punkte spielt. Ein Federball wiegt zwar nur zwischen 4,73 und 5,50 Gramm und wird somit leicht vom Wind weggetragen, dennoch wird Federball meistens im Freien und nicht - wie zum Beispiel beim Badmintonsport üblich - in einer geschlossenen Halle gespielt. Es gibt mit Kunststofffederbällen und Naturfederbällen zwei verschiedene Arten von Spielbällen.

Schlagarten und Schlägervarianten beim Federball

Die verwendeten Schläger und Federbälle müssen nicht von einer solch hohen Qualität wie beim Badminton sein. Es genügt oftmals, auf günstige Varianten zurückzugreifen, da es in erster Linie darum geht, Spaß zu haben. Eine teure und professionelle Ausrüstung ist nicht notwendig. Auch beim Federball ist eine Vielzahl von Schlagarten möglich, die in ihrer Stärke von heftigen Schmetterbällen zu leichten Stoppbällen reichen. Dies erfordert von den Spielern je nach Spiellänge und -intensität sowohl Schnelligkeit als auch Ausdauer. Ein Federball-Schläger wiegt in der Regel zwischen 80 und 120 Gramm und kann somit auch von Anfängern problemlos bedient werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen grifflastigen Schlägern für defensive Spieler, kopflastigen Schlägern für angriffslustige Spieler sowie ausgewogenen Schlägern für den Allrounder. Preiswerte Federballschläger sind durch einen Schlagkopf und Schaft zu einem T-Stück verbunden, was sich jedoch nachhaltig auf Gewicht und Spielgeschwindigkeit auswirken kann.

Sportbekleidung ist nicht zwingend erforderlich, aber sinnvoll

Da es sich beim Federball nicht um eine wirkliche Sportart, die professionell betrieben wird, handelt, ist auch keine feste Sportbekleidung vorgeschrieben. Natürlich bietet es sich an, das Spiel in lockerer Freizeitkleidung zu spielen, da so die Bewegungsfähigkeit am besten gegeben ist. Federballausrüstung & Zubehör finden Sie z.B. hier bei markt.de.

Federball wird oft mit Badminton verwechselt, ist aber vor allem im Hinblick auf die Professionalität und Ernsthaftigkeit der Spielausführung sehr different. Federball ist ein beliebtes Freizeitspiel und besonders im Urlaub oder bei schönem Wetter im Freien eine häufig ausgeübte Art der Betätigung. Besonders durch die vielen verschiedenen Möglichkeiten, das Spiel zu praktizieren, ist es stark verbreitet. Positiv hinzu kommt, dass es lediglich einen günstigen Schläger sowie einige Federbälle benötigt, um das Spiel zu spielen. Ein Netz ist nicht zwingend nötig, kann aber dafür sorgen, dass weiterer Spielspaß bzw. kleinere Wettkämpfe aufkommen.

 

    Twittern

Verwandte Ratgeber

Die neuesten Sport-Kleinanzeigen

Mehr Sport Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de