az Logo
Natendorf
0 km

Ratgeberübersicht

Kauf eines Wassersprudlers lohnenswert?

Wassersprudler haben sich mittlerweile in vielen Haushalten etabliert. Es ist für viele Menschen sehr praktisch, mit einem Knopfdruck eine frische Flasche sprudelndes Wasser zu erhalten. Allerdings gibt es ebenso Haushalte, die sich unsicher sind, ob sich die Anschaffung eines solchen Gerätes für sie lohnt. Es gibt eine Menge Vorteile, aber auch Dinge die man beachten sollte, bevor man sich einen Wassersprudlers kauft. Die Überlegung einen Wassersprudler in den Haushalt zu integrieren kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden.

Eigengeschmack des Leitungswassers beachten

Es gibt verschiedene Punkte, die man vor dem Kauf eines Wassersprudlers bedenken sollte. Zum einen muss den Nutzern des Gerätes natürlich das Leitungswasser schmecken. Da dies die Basis bildet, ist diese Voraussetzung unabdingbar. Es gibt zwar Sirup in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen , die den Eigengeschmack übertönen können, häufig möchte man jedoch zumindest zwischendurch reines Wasser trinken. Ist der Geschmack des Leitungswasser nicht sehr ansprechend, kann man über ein Entkalkungsgerät versuchen, ihn etwas zu lindern – allerdings entstehen hier zusätzliche Kosten. Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Wassersprudlers auserdem über die Qualität Ihrer Leitungswassers. Es sollte in großen Mengen trinkbar sein, nicht zu viel Chlor enthalten und auch sonst keine gesundheitlichen Bedenken erwecken. Wenn Sie die Sprudelmaschieden genießen wollen, sollten Sie sicher gehen, dass das Wasser absolut unbedenklich ist.

Positiv bei einem Wassersprudler ist, dass man sich die Fahrten mit dem Auto zum Supermarkt sparen kann, um Kisten Mineralwasser zu kaufen. Besonders Kurzfahrten innerhalb der Stadt sind relativ kostenintensiv und verbrauchen überdurchschnittlich viel Benzin. Auch muss man die schweren Kisten nicht vom Auto ins Haus und unter Umständen über mehrere Etagen bis zur eigenen Wohnung tragen. Außerdem hat man immer Sprudelndes Wasser im Haus, solange die Patrone der Maschiene voll sind. Sind Sie einmal leer, ist es ein leichtes diese auszutauschen und schon ist es wieder möglich das Wasser mir Kolensäure zu versetzen.

Anschaffungskosten einplanen

Bild Breitrandschildkröte Um Wasser mit Kohlensäure zu versetzten, ist lediglich ein Wassersprudler nötig.

Natürlich entstehen beim Kauf eines Sprudlers Anschaffungskosten . Der Preis liegt hier ungefähr für günstige Geräte bei etwa 50 Euro und kann auf über 150 Euro für Geräte mit Zusatzfunktionen und einem exklusiven Design ansteigen. Allerdings sind diese Kosten nur einmalig zu tragen. Um die Kohlensäure in das Wasser zu pressen, benötigt man Co²-Kartuschen , die immer nachgekauft werden müssen. Je nach Größe können hier bis zu 100 Liter Sprudelwasser hergestellt werden. Es kommt also darauf an, dass man günstige Kartuschen erhält, die möglichst viel Kohlensäure abgeben. Hat man einen günstigen Anbieter gefunden, ist das selbstgemachte Sprudelwasser im Allgemeinen genauso teuer wie günstiges Mineralwasser aus dem Discounter .

Und der Sodastream eignet sich gut in Single Haushalten, da hier die oben genannten Beispiele oft zu tragen kommen. Man finanziert das Auto alleine, Einkaufsfahrten gehen ins Geld und hat niemanden, der beim Tragen der Wasserflaschen und des Leerguts hilft. Natürlich profitieren auch Familien davon. Je mehr Wasser man trinkt, desto höher kann die Ersparnis sein – es lohnt sich, vor dem Kauf das Trinkverhalten zu beobachten und zu rechnen.

Natürlich ist es auch von Vorteil, dass das mit Kohlensäure versetzte Wasser immer die Temperatur hat, welche man wählt. Das heißt also wer lieber kalten Sprudel trinkt, kann kaltes Wasser mit Kohlensäure versetzen, wer es lieber etwas wärmer mag kann wärmeres Wasser verwenden. Somit wird Platz im Kühlschrank gespart. Und auch im Rest der Wohnung stehen keine lästigen Pfandflaschen oder Kästen mehr rum, da lediglich wiederbefüllbare Glasfalschen benötigt werden. Neben der Temperatur des Wassers kann man auch von Flasche zu Flasche entscheiden, viel kohlensäurehaltig das Wasser sein soll. Mag man es eher sanft, kann man das Wasser mit weniger Kohlensäure versetzen, als wenn man es sehr sprudelig mag.

Fazit

Der Kauf eines Soda-Stream kann viele Vorteile mit sich bringen. Das Tragen der Kästen kann erspart werden, sowie das Kühlen des Wassers. Auch der Platz in der Wohnung kann für Schöneres genutzt werden, als für Wasserkästen und Pfandflaschen. Es solle allerdings in jedem Fall die Wasserqualität geprüft werden, bevor man sich einen Sodastream zulegt, da dies elementar wichtig ist um den Konsum zu genießen.



Jetzt Wassersprudler inserieren


  Twittern

 

Welche Temperatur ist für das Gefrierfach ideal?

Küchenmaschinen - Braucht man sie wirklich?

Gebrauchtes Geschirr - Ratgeber

Haushaltsratgeber: Hilfreiche Tipps und Tricks für das Fensterputzen

Über 30 Jahre Markterfahrung - die Bielmeier Hausgeräte GmbH

Sich Wohlfühlen mit der richtigen Luftfeuchtigkeit zu Hause und im Büro

Haushaltsauflösung organisieren - Tipps, Kosten und Planung der Wohnungsauflösung

Wann sollte man etwas verkaufen

Wie viel kostet eine gebrauchte Nähmaschine?

Wie viel kostet ein gebrauchter Kühlschrank?

Kleinanzeigen zum Thema Küchengeräte:

Mehr Kleinanzeigen zum Thema Küchengeräte

 

Bild 1: © Pixabay.com / 422737