az Logo
Natendorf
0 km

Mit Rollputz Wände attraktiv gestalten

Wenn wieder einmal die Zeit gekommen ist, den Wänden der Wohnung neuen Glanz zu verleihen, sollten Sie es mit Rollputz versuchen anstelle neuer Tapeten oder herkömmlicher Wandfarbe. Rollputz gibt es in verschiedenen Körnungen und unter anderem auf abriebfester Kalkbasis. Im Vergleich zum herkömmlichen Putz wird Rollputz nicht mit Kelle und Spachtel aufgetragen, sondern mit speziellen Rollen. Abhängig von der Größe der Körnung verleiht Rollputz einem Raum eine elegante Ausstrahlung, unterstreicht die Wirkung mediterraner oder rustikaler Einrichtung.

Die Vorbereitung

Obwohl Rollputz eine körnige Struktur besitzt, muss die Wand vorbereitet werden, da dieser spezielle Putz dünnflüssiger als herkömmlicher Wandputz ist und nur leichte Unebenheiten kaschieren kann. Der Untergrund muss tragfähig, sauber und trocken sein. Im ersten Schritt werden eventuell vorhandene Tapeten abgelöst. Die Wand wird auf Unebenheiten und lockeren Untergrund geprüft. Alle Unebenheiten, Löcher und Risse werden mit spezieller Spachtelmasse geglättet. Lose Bereiche des Untergrundes werden mit der Spachtel entfernt und mit Innenraumspachtel gefüllt.

Ist der Untergrund extrem uneben oder stark beschädigt, muss die gesamte Wand mit einem Haftputzgips vollflächig abgezogen werden. Nach dem Trocknen sichtbare Ansätze werden mit dem Schwingschleifer entfernt. Wurde in der Wohnung vorher stark geraucht, zieht das Nikotin tief in die Wand ein und kann nach dem Auftrag der neuen Farbe durchschimmern. In diesem Fall wird ein Sperrgrund aufgetragen. Dies gilt auch für alle anderen Untergründe, bei denen die Gefahr besteht, dass sie durchschlagen. Der Sperrgrund benötigte mindestens sechs Stunden zum Abtrocknen. Erst dann kann mit Grundierung und Rollputz weitergearbeitet werden.

Nachdem alles gut abgetrocknet ist, wird eine Grundierung aufgetragen, um die saugende Wirkung der Wand zu minimieren und ein zu schnelles Abtrocknen des Putzes zu verhindern. Trocknet der Rollputz zu schnell ab, geht dies zulasten der Haftung auf dem Untergrund.

Das Auftragen

Der Rollputz wird mit einem Rührquirl angerührt und kann mit Farbe abgetönt werden. Der Auftrag erfolgt mit zwei speziellen Walzen. Im ersten Schritt kommt die Auftragswalze zum Einsatz. Im Anschluss daran die Finishwalze. Mit der Finishwalze erhält der Putz zusätzliche Struktur. Anstelle der Finishwalze können weitere Strukturwerkzeuge wie Pinsel oder Schwamm verwendet werden. Welches Werkzeug verwendet wird, hängt vom persönlichen Geschmack und der Größe der Körnung ab.


Renovierungs-Dienstleistung inserieren


  Twittern


Verwandte Ratgeber

Wie tapeziere ich richtig?

Wissenswerte Informationen und Tipps zur Fassade eines Hauses

Angenehmes Raumklima durch Kalkfarbe - natürlicher Schutz vor Schimmel

Wie streiche ich richtig?


Aktuelle

Mehr Dienstleitungs-Kleinanzeigen zum Thema Renovierung