az Logo
Natendorf
0 km

Wie finanziere ich eine Immobilie

Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen raten, auch in Bezug auf die Altersvorsorge, immer mehr Kunden dazu, eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen. Tatsächlich ist die eigene Immobilie mit vielen Vorteilen verbunden. Immobilienbesitzer genießen Unabhängigkeit und können im Alter mietfrei wohnen. Außerdem profitieren sie davon, dass sie viel Platz zur Realisierung ihrer Wünsche und Träume haben. Allerdings wissen die meisten Verbraucher nicht, wie sie eine Immobilie finanzieren können. Wer eine Immobilie bauen oder kaufen will, sollten bei der Finanzierung einige Dinge beachten.

Die perfekte Immobilienfinanzierung

Bild Haus Jeder hat den Traum von einem eigenen Haus und Garten

Am Anfang steht natürlich immer der Wunsch nach der eigenen Immobilie . Verbraucher sollten jedoch vor der Finanzierung immer ihre liquiden Mittel prüfen. Dazu gehört auf der einen Seite Eigenkapital und auf der anderen Seite ein ausreichendes Einkommen. Für eine gute Immobilienfinanzierung benötigen Verbraucher in der Regel Eigenkapital. Experten empfehlen, dass 25 % der gesamten Kaufsumme aus Eigenkapital aufgebracht werden sollten. Natürlich bieten Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen auch Finanzierungen ohne Eigenkapital an.

Diese Vollfinanzierungen sind allerdings dann mit vielen Nachteilen verbunden. Einer dieser Nachteile ist ein sehr hoher Zinssatz. Ein anderer Nachteil ist, dass von den Darlehensnehmern dann sehr hohe Raten geleistet werden müssen. Die Finanzierung sollte jedoch nicht zu eng kalkuliert werden. Wer eine Immobilie finanzieren möchte, sollte unbedingt finanzielle Polster bilden. Es sollten also auch nach Finanzierungsbeginn noch Liquiditätsreserven zur Verfügung stehen. Außerdem sollte die Kreditrate angemessen gewählt werden. Die Kreditrate sollte ca. 30 % des zur Verfügung stehenden Einkommens ausmachen. Wird die Rate zu hoch gewählt, bekommen Darlehensnehmer häufig Probleme mit der Rückzahlung.

Staatliche Förderungen nutzen und günstige Zinsen sichern

Bild Haus aus Geldschein Sich eine Immobilie anzuschaffen ist sehr kostspielig

Verbraucher sollten außerdem unbedingt staatliche Fördermittel nutzen, wenn sie eine Immobilie finanzieren wollen. Dazu zählen zum Beispiel geförderte Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet im Rahmen von Immobilienfinanzierungen verschiedene Förderprogramme an. Aber auch Wohnriester sollte in die Finanzierung einkalkuliert werden. Wer Wohnriester nutzt, kann mit den staatlichen Zulagen sogar seine Darlehen tilgen.

Außerdem sichern sich Verbraucher mit Wohnriester günstige Zinsen für die Anschlussfinanzierung. Die Zinssicherung gehört zudem zu einer guten Immobilienfinanzierung unbedingt dazu. Mit Bausparverträgen und Forwarddarlehen sollten Darlehensnehmer sich gegen steigende Zinsen absichern. Somit ist gewährleistet, dass die Finanzierung auch nach Ablauf der Zinsbindung günstig bleibt.

Fazit

Verbraucher, die eine Immobilie finanzieren möchten, sollten insbesondere in Bezug auf Eigenkapital, Rate und Zinssicherung einige Dinge beachten. Vor Abschluss der Finanzierung sollten außerdem viele Vergleichsangebote eingeholt werden. Wer diese Dinge beachtet, kann viel Geld sparen und sich seinen Immobilienwunsch einfach und günstig realisieren.

 

Jetzt WG finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Immobilien Kleinanzeigen

Mehr Immobilien Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / keem1201
Bild 2: © Pixabay.com / moerschy