az Logo
Schwienau
0 km

Ratgeberübersicht Hochzeit

Hochzeitsband und Hochzeitsmusik organisieren

Grafik Hochzeitsband Eine Band lässt die Hochzeit zu einem unvergesslichen Event werden. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die Hochzeitsmusik ist ein wichtiger Teil eurer Hochzeitsfeier. Die Musik begleitet euch auf eurer Hochzeit vom Anfang bis zum Ende. Nehmt euch daher genügend Zeit bei der Vorbereitung und bezieht die musikalische Begleitung für eure Hochzeit von Anfang an in eure Planung mit ein. Der folgende Beitrag bietet euch ein paar Anregungen für die musikalische Gestaltung eurer Feier und nennt die Kosten, mit denen ihr rechnen müsst.

Musik für die Trauung in der Kirche oder beim Standesamt

Beim Standesamt

Ob zur Trauung im Standesamt oder als Begleitung für die kirchliche Trauung, die musikalische Gestaltung eurer Hochzeit beginnt mit dem Einzug der Braut oder des Brautpaares. In den meisten Standesämtern sind die Möglichkeiten der musikalischen Untermalung mit einer schönen Hochzeitsmusik jedoch auf Musik von einem CD-Player beschränkt, wenn nicht gänzlich unerwünscht. Sprecht lange genug im Voraus mit dem zuständigen Standesamt und fragt nach, was möglich ist.

Kirchliche Trauung

Wesentlich mehr Freiräume, wenn auch keine unbegrenzten, habt ihr bei der kirchlichen Trauung. Der Einzug der Braut oder des Brautpaares kann, muss aber natürlich nicht, von einem der Klassiker, dem Hochzeitsmarsch von Felix Mendelssohn Bartholdy oder dem Hochzeitsmarsch von Richard Wagner begleitet werden. Perfekt hierzu ist natürlich ein guter Organist, der die Musik auf einer voluminösen Orgel intoniert.

Für den weiteren Verlauf der Trauung könnt ihr dann zum Beispiel eine Sängerin, oder einen Sänger für ein Ave Maria oder auch "euer" Lied engagieren. Beliebt sind auch ein oder zwei Musiktitel, die von einem Chor vor und nach der eigentlichen Trauung vorgetragen werden. Wenn ihr euch in eurer Heimatgemeinde traut, kennt ihr vielleicht den örtlichen Kirchenchor oder einen Jugendchor, der diese Aufgabe gerne übernehmen würde. Auch ein dezentes Streichquartett kann für eine dem Anlass und Ort angemessene musikalische Begleitung sorgen.

In der Regel werdet ihr mit solchen Wünschen bei eurem Pfarrer offen Türen einrennen. Einzig, wenn während der eigentlichen Trauung Musik gespielt werden soll, könnte es passieren, dass ihr ein Nein zu hören bekommt. Denn schließlich soll euer Ja-Wort von allen Anwesenden laut und deutlich vernommen werden können. Zum Auszug aus der Kirche singt dann wieder der Chor oder der Organist gibt noch einmal sein Bestes. Diesmal sind jedoch schnellere Titel angesagt, die gerne zeitgenössischen Ursprungs sein können und den fröhlichen Teil eurer Hochzeit einläuten. Generell müssen in der Kirche nicht unbedingt und ausnahmslos klassische Kirchenlieder oder Teile von Orgelkonzerten zu einer Hochzeit gespielt werden. Sprecht jedoch, bevor ihr Musiker für die Kirche engagiert, unbedingt mit dem Pfarrer oder dem Pfarramt über eure Vorstellungen.

Musik für die Hochzeitsfeier

Musik im Hintergrund

Die Zeit, die ihr vom Standesamt oder von der Kirche bis zum Ort eurer Hochzeitsfeier benötigt, ist wahrscheinlich die einzige Zeit bei eurer Hochzeit ohne Musik. Wenn sich die Gäste langsam im Festsaal einfinden und ihre Plätze zum Essen einnehmen, spielt schon die Musik. Leise und unaufdringlich im Hintergrund. Oder so, wie ihr es gerne mögt. Das ist natürlich euch überlassen. Während dieser Zeit und während des Essens ist Musik meist wirklich nur eine dezente Untermalung im Hintergrund. Nach dem Essen folgen dann die obligatorischen Verdauungsspaziergänge, angeregte Unterhaltungen am Tisch und das ein oder andere Spiel wird mit und für das Brautpaar veranstaltet. Je nach Region wird in dieser Zeit auch die Braut entführt. Die Musik ist auch hier nur nebensächlich, sollte aber vorhanden sein.

Eigene Lösung finden

Eine Hochzeitsband ist für diese Zeit sicher nur bedingt geeignet. Besser ist ein DJ oder Musik von einer Playlist, die ihr selbst zusammengestellt habt. Natürlich muss zu Abspielen eurer eigenen Musik auch die entsprechende Musikanlage mit Verstärker und Lautsprechern im Saal vorhanden sein. Fragt hierzu die Wirtsleute bei euren Vorbereitungen. In vielen Gaststätten ist eine entsprechende Anlage vorhanden. Wenn nicht, kann die Ausrüstung auch gemietet werden. Wichtig ist, dass ihr jemanden aussucht, der sich um die Musik kümmert, wenn ihr eure eigene Musik vom Laptop oder von CDs abspielt.

DJ oder Alleinunterhalter?

Bild DJ Hochzeit Um einen guten DJ oder Alleinunterhalter zu finden, lohnt es sich Freunde nach Erfahrungen zu fragen.

Wenn ihr euch für einen DJ entschieden habt und es wird euch ein Alleinunterhalter für eure Hochzeitsmusik empfohlen, müsst ihr eure Ohren offen halten. Ein DJ spielt ausnahmslos Musik aus der Konserve und, wenn er gut ist, moderiert eure Feier und bekommt eure Gäste auf die Tanzfläche. Ein Alleinunterhalter kommt in der Regel mit einem Keyboard oder einem E-Piano, greift selbst in die Tasten und singt dazu. Wenn ihr diese Art der Unterhaltung mögt, dann ist das gut und richtig so. Wenn ihr noch keine Erfahrung in dieser Richtung habt, dann solltet ihr es euch gut überlegen, ob ihr einen Alleinunterhalter engagieren wollt. Der Abend kann klasse oder eine Katastrophe werden. In jedem Fall, ob DJ oder Alleinunterhalter, solltet ihr euch Referenzen geben lassen und, wenn möglich, die Leute einmal Live anhören.

Die Hochzeitsband - Live und ungefiltert

Eine Hochzeitsband ist das Sahnehäubchen für eure Hochzeitsfeier. Eure Gäste werden es lieben, zu live gespielter Musik zu tanzen. Die passende Hochzeitsband findet ihr für kleine oder große Feiern und fast jeden Musikgeschmack. Eine Hochzeitsband ist allerdings die kostspieligste Möglichkeit, für Musik auf eurer Hochzeitsfeier zu sorgen. Je nachdem, wie ihr eure Feier ausrichtet und welche Musik ihr bevorzugt, werdet ich die dazu passende Hochzeitsband finden. Ob Swing, Rock, Pop oder R&B, fast alles ist möglich.

Überlegt euch, welche Gäste auf eurer Hochzeit sein werden. Welche Altersgruppen sind vertreten? Ein gute Mischung bei der Hochzeitsmusik sorgt für gute Stimmung bei allen Gästen. Dabei dürft ihr nicht vergessen, dass die reine Spielzeit einer Hochzeitsband ca. 2 bis 3 Stunde beträgt, auch wenn ihr die Band für den ganzen Abend engagiert habt. Kein Konzert geht ununterbrochen über viele Stunden. Ihr solltet euch daher auch überlegen, welche Musik gespielt wird, wenn die Hochzeitsband eine Pause einlegt. Lasst euch Zeit bei der Auswahl einer Hochzeitsband. Fragt nach Referenzen und einer Liste mit dem Repertoire der Band. Hört euch die Hochzeitsband wenn möglich live an.

Was zur Vorbereitung eurer Hochzeitsmusik dazugehört

Ob DJ, eigene Musik oder Hochzeitsband, besprecht im Vorfeld miteinander und mit den Musikern ausführlich, welche Musik gespielt werden soll, und was ihr auf keinen Fall hören möchtet. Erstellt eine Liste mit euren Wünschen. Der wichtigste Musiktitel ist der für euren Eröffnungstanz. Klassisch ist natürlich ein Walzer. Wenn ihr einen Walzer tanzen möchtet, überlegt euch, welcher es sein soll. Ihr könnt für den Eröffnungstanz aber auch das Lied wählen, bei dem ihr euch kennengelernt habt. Ab wann können oder müssen der DJ oder die Liveband ihr Equipment aufbauen? Bis wann stehen sie maximal zur Verfügung? Können sie die Moderation eurer Feier übernehmen? Besprecht diese Fragen und klärt mit den Wirtsleuten, was möglich ist und ab wann. Bedenkt auch, dass ein DJ und die Mitglieder einer Hochzeitsband etwas zu Essen und zu Trinken brauchen.

Damit müsst ihr rechnen - die Kosten für DJ, Hochzeitsband & Co

Bild Hochzeitstanz Die Kosten für einen DJ, eine Live-Band oder einen Alleinunterhalter sind sehr unterschiedlich.

Am preiswertesten ist es natürlich, wenn ihr selbst für die Musik bei eurer Hochzeit sorgt. Für einen Jugend- oder Kirchenchor und den Organisten bei der kirchlichen Trauung sind die Kosten ebenfalls überschaubar. Fragt nach, was üblicherweise bezahlt oder als Spende erwartet wird. Wenn ihr einen Sänger oder eine Sängerin für die Kirche engagiert, müsst ihr, je nach Anfahrtsweg, mit Kosten ab etwa 200 Euro rechnen.

Bei einem DJ können die Preise sehr unterschiedlich sein. Wenn der DJ den ganzen Tag bis zum Ende der Feier für die Musik sorgen soll, kommen etwa 800 bis 1.000 Euro auf euch zu. Ein DJ für den Abend ab ca. 18:00 Uhr bis zum Ende in den frühen Morgenstunden kostet ab ca. 500 Euro aufwärts. Die Kosten für eine Liveband können sehr stark variieren. Je nachdem, wie viele Musiker in der Band spielen und wie weit die Anreise ist, müsst ihr mit mindesten 1.500 bis 2.000 Euro für einen Abend rechnen. Nach oben ist dabei kaum eine Grenze gesetzt.


Jetzt Hochzeitszubehör finden


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für Hochzeitszubehör

Mehr Kleinanzeigen zum Thema Hochzeitszubehör

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Pexels
Bild 3: © Pixabay.com / Dance2016