az Logo
Soltendieck
0 km

Zur Ratgeberübersicht: Pferde

American Bashkir Curly Horse: Geschichte, Körperbau und Zucht

Herkunft Nevada
Hauptzuchtgebiet USA, Kanada
Verbreitung Nordamerika, Deutschland, Österreich
Stockmaß 140 - 165 cm
Farben Alle möglich
Charakter Zutraulich, nervenstark, zuverlässig, robust
Herausstellungsmerkmal Für Allergiker geeignet,
Gelocktes Deck- und Langhaar
Haupteinsatzgebiet Sportpferd, Westernpferd, Allergiker-Pferd
American Bashkir Curly Horse Rasseportrait American Bashkir Curly Horse haben ein Stockmaß zwischen 140 und 155 cm und kommen in allen Farben vor.

Unklare Herkunft

Obwohl nachgewiesen werden konnte, dass die Crow- und auch Sioux-Indianer schon zu Anfang des 19. Jahrhunderts gelockte Pferde in ihrem Besitz hatten, ist die genaue Herkunft der American Bashkir Curly Horse (kurz nur Curly Horse genannt) bis heute noch unklar.

Aussehen des Pferdes

American Bashkir Curly Horse haben ein Stockmaß zwischen 140 und 165 cm und kommen in allen Farben vor. Sie besitzen einen edlen Kopf mit einer eher breiten Stirn und einer abfallenden Kruppe. Ihre Hufe sind hart. Sowohl ihre Ohren als auch ihre Augen werden als klein angesehen und der Hals ist kurz. Außerdem besitzen sie eine extra Fettschicht unter ihrem gelockten Lang- und Kurzhaar. Auf dieses Merkmal legen amerikanische Züchter auch ihr Hauptaugenmerk.

Besonderheiten der Curlys

Für Allergiker geeignet

Eine Besonderheit der Curlys ist ihre Eignung als Reitpferd auch für Menschen, welche allergisch auf Pferdehaar reagieren. Dies liegt an der anderen Zusammensetzung von Haut und Fell. Diese Besonderheit haben auch die Curlys, welche mit einem glatten Fell geboren werden. Allerdings sollte man sich nicht 100 % darauf verlassen, da es auch Menschen gibt, die auch bei dieser Pferderasse eine allergische Reaktion zeigen. Aus diesem Grund sollte vor der Anschaffung immer ein individueller Test durchgeführt werden.

Das gelockte Fell

Curly Horse Das American Bashkir Curly Horse ist dank seines gelockten Fells für Allergiker geeignet.

Das Fell der Curly Horses ist nur im Winter gelockt und wird im Sommer abgeworfen. Dadurch sollen Verfilzungen vermieden werden. Das restliche Sommerfell ist dann nur leicht wellig. Mähne, Köten, Schweif und das Fell in den Ohren sind ebenfalls lockig. Auffällig ist auch der „andere Geruch“ des Fells. Es hat nicht den typischen Pferdegeruch, sondern riecht eher nach Schafwolle. Einmal nass geworden, trocknet das Fell der Curlys wesentlich schneller als dies bei anderen Pferderassen der Fall ist.

Charakter des American Bashkir Curly Horses

Die Pferde gelten als sehr robust und können auch unter harten Bedingungen gut überleben. Die Pferde sind sehr nervenstark, zuverlässig und lernen sehr schnell. Außerdem gelten sie als sehr zutraulich, freundlich und gutmütig und eignen sich daher auch hervorragend als Freizeitpferd. Das wird zudem dadurch unterstützt, dass diese Pferderasse als sehr kinderfreundlich bezeichnet wird. Die Gelassenheit des Pferdes ist hier von großem Vorteil, da sie fast nie in Panik geraten und stets ausgeglichen sind.

Einsatzbereiche und Verwendung

Das American Bashkir Curly Horse eignet sich hervorragend als Turnierpferd. Sie besitzen ein besonderes Springtalent, weswegen sie oft und gern zum Springreiten verwendet werden. Hier ist auch die lange Ausdauer des Pferdes von Vorteil. Dennoch sind sie wegen ihrer Genügsamkeit und der freundlichen Art auch als Familien- und Freizeitpferde geeignet. Außerdem wird diese Pferderasse in Amerika gern für das Westernreiten genutzt.

Zucht vom Curly Horse

Es war gegen 1898 als Peter Damele zusammen mit seinem Vater eine Herde Wildpferde fing. Das Besondere an diesen Wildpferden war ihr gelocktes Fell. Die Dameles beschlossen mit diesen Pferden zu züchten und kreuzten sie daher mit den vorhandenen Ranchpferden. Es kam aber auch Araberblut durch den Hengst „Nevada Red“ hinzu. Ebenso kreuzte man die Pferde mit dem Morganhengst „Ruby Red King“. Schnell konnte festgestellt werden, dass sich das sehr freundliche Wesen und das gelockte Fell der Wildpferde dominant weiter vererbte.

Nach und nach interessierten sich auch die Besitzer umliegender Farmen für die gelockten Pferde und setzten diese ebenfalls in ihrer Zucht ein. Da niemand zu diesem Zeitpunkt Wert auf eine Reinzucht legte, entstand eine Vielzahl an „Curly-Typen“, die aber eines stets gemeinsam hatten, nämlich das gelockte Fell. Erst seit 1971 gibt es für die American Bashkir Curly Horse ein Zuchtregister.

 

Jetzt Pferdeanhänger finden

 

  Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Reitsport-Ausrüstung

Amigo Bug Buster 6'3 neu in 29549
Amigo Bug Buster 6'3 neu

biete ein neues Amigo Bug Buster in Größe 6'3
Da privat keine Garantie oder Gewährleistung oder Rücknahme Versand möglich über Hermes versichert

40€ Festpreis

29549 Bad Bevensen

09.05.2022

Zu Reitsport-Ausrüstung

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Gigi123