az Logo
Suhlendorf
0 km

Ratgeberübersicht Job & Karriere

Der Elevator Pitch: 30 Sekunden, die begeistern

Grafik Elevator Pitch Wie überzeugst Du jemanden von Dir, in nur 30 Sekunden? Der Elevator Pitch zeigt Dir, wie Du das schaffst. (Einfach klicken zum Vergrößern).

Es sind nur 30 Sekunden, aber die haben es in sich. Sie können über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Oftmals hat der Zuhörer das Gesagte bereits nach wenigen Minuten vergessen. Doch es gibt eine smarte Technik, mit der Du einen bleibenden Eindruck hinterlässt - der Elevator Pitch macht es möglich.

Aber was ist ein Elevator Pitch denn überhaupt genau? Selten hat jemand die Zeit sich einen endlosen Roman anzuhören oder zu erzählen. Das gilt vor allem für den ersten Eindruck. Wer hier ohne Ende von sich erzählt, erdrückt sein Gegenüber mit Informationen. Ähnlich verhält es sich bei Referaten. Woher sollen die Zuhörer wissen, was wirklich wichtig ist? Mit dem Elevator Pich filterst Du die wichtigsten und interessantesten Punkte heraus und erstellst eine ansprechende und kreative Präsentation. Wie genau das funktioniert, erfährst du in diesem Ratgeber.

Dazu erstmal eine kleine Geschichte

"Du hast schon seit langem von diesem Praktikum geträumt. Es würde dem Lebenslauf einen roten Faden verleihen. Wie es der Zufall so will, hält der Abteilungsleiter einen Vortrag an Deiner Hochschule. Nach seiner Präsentation möchtest Du ihn in einer kurzen Pause ansprechen. Du hast höchstens 30 Sekunden Zeit, einen guten Eindruck zu hinterlassen."

Nun gilt es diese Herausforderung zu meistern. Doch wie bleibt man einer fremden Person im Gedächtnis hängen? In der Kürze liegt die Würze, sagt ein bekanntes Sprichwort. Und genau hier setzt die Elevator Speech an: Bei dieser Technik versuchst Du, mit wenigen Sätzen zu punkten. Jedes einzelne Wort ist sorgfältig geplant und leicht verständlich - sogar Oma oder Opa wüssten sofort Bescheid.

Info: Die Idee stammt aus den USA der 1980er Jahre. "Elevator" ist ein Fahrstuhl, während "pitch" für ein Gespräch steht. Es geht darum, sich selbst oder ein Produkt zu verkaufen. Anstatt einen Termin zu vereinbaren, wurde der Chef einfach im Aufzug abgefangen. Eine raffinierte Taktik, aber sie hatte einen kleinen Nachteil. In der Regel braucht ein Fahrstuhl etwa 30 bis 60 Sekunden, um sein Ziel zu erreichen. Daher muss die "Aufzugspräsentation" kurz und knackig ausfallen - der Elevator Pitch war geboren.

Heißer Brei gehört in die Schüssel

Die Technik lebt von ihrem würzigen Inhalt. Jedes unnötige Detail wird gnadenlos gestrichen, denn Du musst möglichst schnell auf den Punkt kommen. Du darfst Dich nicht mit Umschreibungen aufhalten. Schließlich stehen Dir nur 30 Sekunden für den Small-Talk zur Verfügung. Schüler oder Studenten tun sich mit der Wortwahl schwer. "Wie sollen die 4 Sätze aussehen?" lautet ein gängiges Problem. Es ist gar nicht so leicht, sich selbst zu verkaufen.

Das AIDA-Modell ist eine echte Unterstützung:

Bild Jobinterview Da Dir bei dem Pitch nur ca. 30 Sekunden zur Verfügung stehen, solltest Du Dich auf das wichtigste konzentrieren.

Attention

Der erste Satz muss die Aufmerksamkeit des Zuhörers wecken. Mit einem Einstieg wie "Hallo, ich heiße Markus. Wie geht es Ihnen?" wirst Du kaum punkten. Baue lieber einen themenrelevanten Aspekt ein. Geht es um ein Praktikum, kannst Du Dich mit dem Studiengang profilieren.

Interest

Endlich, der erste Schritt ist getan. Nun musst Du zeigen, dass Du eine interessante Person bist. Das geht am besten, indem Du ein bis drei wichtige Argumente benennst. Falls es sich anbietet, kannst Du mit emotionalen Worten arbeiten. Denke darüber nach, welche Wirkung Du erzielen möchtest.

Desire

Jetzt solltest Du das Interesse in eine Begierde umwandeln. Es hat einen guten Grund, warum Du vor einer Person oder Gruppe stehst. Ein Personaler sucht nach einem Praktikanten - hier hat er seinen neuen Mitarbeiter. An dieser Stelle kann man seine Abschlussarbeit betonen, die genau dem Aufgabengebiet der Stellenanzeige entspricht.

Action

Du hast das Gegenüber von Dir überzeugt. Eine Call-to-Action rundet die Mini-Präsentation bestens ab. Bitte die Zuhörer, einen Blick auf Deine Webseite zu werfen oder überreiche Ihnen Deine Bewerbungsmappe, welche Du selbstverständlich dabei hast. Das lässt erkennen, dass Du Deinen Pitch gut durchdacht und geplant hast. Lasse Dein Interesse an einem Vorstellungsgespräch erkennen. So vermittelst Du der Person eine unterbewusste Botschaft, was sie als Nächstes zu tun hat, nämlich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch aussprechen.

Beispiel für einen Elevator Pitch:

"Aktuell studiere ich Politik und Wirtschaft an der Uni Tübingen. Ich habe mehrere Seminare zur Meinungsbildung belegt und möchte dieses Wissen durch praktische Erfahrungen erweitern. Da Sie ein Praktikum genau in diesem Bereich anbieten, möchte ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen." Du kannst den Elevator Pitch auch für kreative Vorträge einsetzen. Manche Lehrer verteilen die Hausaufgabe, ein Buch oder eine Person vorzustellen. Die meisten Schüler lassen sich eine gute Note entgehen, indem sie eine langweilige Rede vortragen. Doch das geht auch anders, wie viele Beispiele des Elevator Piches auf Youtube zeigen.

Diese Technik ist für ein "spontanes" Gespräch die beste Wahl. Die Person weiß noch nichts von ihrem Glück, aber Du hast einen perfekten Vortrag vorbereitet. Präsentationen erhalten einen deutlichen Qualitätsschub: Im Vergleich zu anderen Referenten hast Du einen klaren Aufbau und fokussierst Dich auf die wesentlichen Punkte. Vor allem bei der Vorstellung von Sachen, Projekten oder Personen ist die Elevator Speech von Vorteil.

Was gibt es zu beachten?

Bild vor Freunden üben Übe Deinen vorbereiteten Elevator Pitch vor Deinen Freunden und simuliere das bevorstehende Gespräch.

Die Rede muss einen lockeren Charakter haben. Wirkt sie wie ein 30-sekündiger Werbespot, ist das die falsche Botschaft. Baue keine komplexen Fremdwörter ein. Oder findest Du solche Vorträge interessant? Übe vor einem Spiegel und simuliere das Gespräch mit Freunden. Kläre die Zielgruppe, denn ein Lehrer hat beispielsweise andere Erwartungen als der Personalchef.

Eine gute Präsentation bietet die Lösung zu einem Problem: Der Personaler hat eine unbesetzte Stelle. Ein Lehrer wünscht sich eine tolle Buchvorstellung. Der Dozent möchte wissen, was genau die Projektgruppe C behandelt. Kaum jemand ist an den Methoden interessiert. Verzichte darauf, direkt die Lösung zu nennen - das nimmt die komplette Spannung raus.

"Warum gerade ich?" Diese Frage solltest Du Dir unbedingt stellen. Als Antwort musst Du einen konkreten Vorteil benennen, den Du (oder das Produkt) zu bieten hast.

Weitere Tipps:

  • Konzentriere Dich auf Deine momentane Situation.
  • Nenne nur relevante Zertifikate. Es gilt: Weniger ist mehr.
  • Was vor 3 Jahren passiert ist, kann auch dort bleiben.
  • Nimm einen Lebenslauf zur Hand. Streiche alle Punkte, die nicht relevant sind.

Fazit

Der Elevator Pitch ist eine effektive Präsentationstechnik. Kurz und knackig, so muss es sein. Solche Reden können bis zu 3 Minuten lang dauern. Kreativität ist nicht nur erlaubt, sondern gerne gesehen: Anstatt dem 378sten Powerpoint-Vortrag kannst Du zum Beispiel mit einem großen Stück Pappe arbeiten. Überlege Dir vorher, was am besten zu Dir und Deinem Auftritt passen würde.


Kaufe hier Präsentationszubehör


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für Anzüge

Mehr Kleinanzeigen für Anzüge

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © korvin1979 / Fotolia.com
Bild 3: © contrastwerkstatt / Fotolia.com