az Logo
Suhlendorf
0 km

Ratgeber-Übersicht für werdende Eltern

Fit mit Bauch

Bild schwangere Frau beim Sport Sport in der Schwangerschaft hält fit und gesund.

Sport in der Schwangerschaft ist ideal für werdende Mütter

Der Bauch wächst – und mit ihm die Vorfreude aufs Kind. Schwangere sollten jetzt regelmäßig Sport treiben: Das hält gesund und fit, vermeidet übermäßige Gewichtszunahme und beugt unschönen Wassereinlagerungen in Armen und Beinen vor. Und bietet noch einen wichtigen Vorteil. Regelmäßige Bewegung ist für Schwangere das Beste, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Ein sportlicher Körper ist den Anstrengungen besser gewachsen als ein untrainierter: Trainierte Frauen haben bei der Entbindung weniger Schmerzen und benötigen weniger Schmerzmittel. Das belegen wissenschaftliche Studien. Davon abgesehen soll die sportliche Betätigung natürlich auch Spaß machen. Wählen Sie deshalb eine Sportart, die Sie gerne machen und leicht in den Ihren Alltag integrieren können. So beugen Sie Frustrationen vor.

Fit und ausgeglichen

Auch untrainierte Frauen können mit moderatem Bewegungstraining die körperlichen Umstellungen und Anforderungen einer Schwangerschaft besser bewältigen. Wer schon vorher regelmäßig Sport getrieben hat, darf das auch weiterhin auf höherem Niveau tun: Das schadet weder Mutter noch dem ungeborenen Kind, wie wissenschaftliche Studien zeigen – im Gegenteil. Natürlich sollte man keinen Hochleistungssport betreiben. Auch sollte die gewählte Sportart nicht gefährlich sein und die Gelenke nicht zu sehr belasten.

Welche Sportarten für Schwangere?

Schwimmen ist ein idealer Trainings- und Ausgleichssport in der Schwangerschaft. Die Bewegung im Wasser ist optimal für Herz, Kreislauf und Gelenke, eine Verletzungsgefahr so gut wie ausgeschlossen. Auch Aerobic eignet sich sehr gut. Hier sollte man aber eine moderate Trainingsstufe wählen. Auspowern ist kein Trainingsziel. Dafür lieber mal öfter. Nordic Walking ist eine sanfte und dabei sehr wirksame Methode, sich fit zu halten. Auch Wandern ist Spitze. Jogging ist ebenfalls sehr effizient, man sollte es in den ersten drei Monaten allerdings vorsichtig dosieren. Und in der Spätschwangerschaft kann es die Gelenke belasten. Wichtig: Unbedingt auf gute Laufschuhe achten!

 

Wer es ruhiger angehen lassen will, kann sich trotzdem viel Gutes tun: Spazieren gehen ist ideal: Schon ein halbstündiger Spaziergang täglich verbessert die Sauerstoffaufnahme, vertreibt Müdigkeit und hebt die Stimmung. Außerdem lässt es sich leicht in den Alltag integrieren. Flache Schuhe unterstützen dabei den Blutfluss – das hilft gegen Wassereinlagerungen in den Beinen. Yoga und Tai Chi sind während der gesamten Schwangerschaft möglich und gleichermaßen gut für Körper und Geist.

 

 

Noch ein Tipp: Beim Schwangeren-Sport lässt sich prima über Babynamen nachdenken. Viele schöne Anregungen bietet das Internet-Portal kidsgo.de mit seiner Babynamen-Suchmaschine– schöne und ungewöhnliche Babynamen – da ist bestimmt etwas für Sie dabei.

 

Jetzt Babysachen inserieren

  Twittern

 

 

Verwandte Themen im Ratgeber

Baby und Kleinkind Kleinanzeigen

Kinderwagen Hartan topline S in 29525
Kinderwagen Hartan topline S

Den Kinderwagen kann man später noch zum Sportwagen umbauen und den Griff in beide Richtungen stellen. Ist sehr gut erhalten.  Keupreis war 1100 Euro. Mit einer neuen Achse dazu.

200€ VB

29525 Uelzen

14.08.2022

Mehr Baby und Kleinkind Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © BildPix.de / Fotolia.com