0 km

 

Reparaturanleitung — Zylinderkopfinstandsetzung

Gültig für: BMW - MKB: M20

V: 2013.05.30.03  || Tipps & Tricks - Übersicht  || markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon

 

Allgemeines

 

  • Ausstattung

    • Sicherheitskleidung tragen
    • Nur geeignetes Werkzeug verwenden
    • Nur geeignete Ersatzteile bzw. Materialien verwenden
  • Arbeitsweise

    • Auf Sauberkeit achten
    • Auf eigene Sicherheit achten
    • Auf die Sicherheit Dritter achten
  • Benötigte Werkzeuge

    • 2 Auffangwannen
    • Drehmomentschlüssel
    • Fühlerlehre
    • Gummihammer
    • Hammer
    • Inbusschlüsselsortiment
    • 2 Kanthölzer
    • Kleineres Holzstück
    • Knarrenkasten
    • Plastikschellenbänder (groß)
    • Putzlappen
    • Ring- / Maulschlüsselsortiment
    • Schmirgelpapier
    • Schraubendrehersortiment
    • Spachtel
    • Größer volumige Spritze mit aufgesetztem Schaluchstück (∼ 10cm)
    • Kleiner Stabmagnet
    • Stahlwolle
    • Stopfen (verschiedene Größen)
    • Torxschlüsselsortiment (inkl. E14-Nuss)
    • Ventilfederniederhaltevorrichtung
    • Ventilsauger
  • Benötigte Ersatzteile / Material

    • Bremsenreiniger
    • 12x Kipphebel (BMW-Nr.: 11 33 127 1 429)
    • 2x Kipphebelachse (BMW-Nr.: 11 33 126 4 533)
    • Kühlmittel
    • 4,75l Motoröl (15W-40 oder 10W-40)
    • Nockenwelle (BMW-Nr.: 11 31 171 6 139)
    • Ölfilter (BMW-Nr.: 11 42 126 6 773)
    • Rostlöser
    • Spannrolle (BMW-Nr.: 11 31 171 1 153)
    • Ventileinschleifpaste (grob/fein)
    • Zahnriemen (BMW-Nr.: 11 31 171 3 361)
    • 6x Zündkerze (BMW-Nr.: 12 12 906 1 869)
    • Zylinderkopfdichtungssatz (BMW-Nr.: 11 12 173 0 876)
    • Zylinderkopfschraubensatz (BMW-Nr.: 11 12 172 6 478)

 

Seitenanfang

 

Auszuführende Arbeiten

 

Seitenanfang
Seitenanfang
  • Vorbereitung

    Diese Arbeitsanweisung bezieht sich auf verschiedene Fahrzeuge mit dem von BMW konstruierten M20-Motor. Die Anleitung ist anhand eines M20-Motors mit 2,0l Hubraum verfasst worden.

    Für die Instandsetzung des Zylinderkopfes ist die Demontage dessen notwendig. Darüber hinaus müssen alle Anbauteile demontiert werden. Die Werkzeug- und Materialliste bezieht sich auch auf die vorhergehenden Arbeiten, sind aber nur der Vollständigkeit halber aufgeführt. Für die im Vorfeld notwendigen Arbeiten nutzen Sie bitte die Anleitung zum Austausch der Zylinderkopfdichtung aus der Sammlung der Reparaturleitfäden . Bedenken Sie bitte, dass Sie für bestimmte Arbeiten, hier gesondert gekennzeichnet, ein externes Unternehmen hinzuziehen müssen.

     

    1. Folgen Sie der Anleitung zum Zylinderkopfdichtungswechsel bis einschließlich Punkt 13 der Demontage.
    2. Sollten sich bei der ersten Sichtprüfung des Zylinderkopfs eindeutige Schäden herausstellen, prüfen Sie, ob eine weitere Instandsetzung ökonomisch sinnvoll ist.

     

  • Instandsetzungsarbeiten - Demontage

     

    1. Sprühen Sie die Muttern des Abgaskrümmers mit Rostlöser ein und lassen Sie diesen eine angemessene Zeit einwirken.
    2. Demontieren Sie die Ansaugbrücke.
    3. Demontieren Sie den Abgaskrümmer samt Hitzeschutzblech.
    4. Demontieren Sie die Zündkerzen .
    5. Demontieren Sie die Aufnahmepunkte für einen Motorkran o.Ä..
    6. Demontieren Sie das Nockenwellenrad.
    7. Demontieren Sie die Arretierplatte für die Kipphebelachsen.
    8. Demontieren Sie die dünne quer verlaufende Ölleitung.
    9. Entfernen Sie die Dichtungsstopfen der Kipphebelachsen.
    10. Lösen Sie die Schrauben der Ventileinstellexzenter, um die Ventile so gut wie möglich zu entlasten.
    11. Entfernen Sie die Klammern der Kipphebel .
    12. Treiben Sie mit dem Holzstück und dem Gummihammer die Kipphebelachsen aus dem Zylinderkopf in Richtung des 1. Zylinder.
    13. Sichern Sie dabei die Kipphebel gegen Wegspringen, bei eventuell nicht vollständig entlasteten Kipphebeln.
    14. Entnehmen Sie die Kipphebelachsen.
    15. Lösen Sie die Schrauben der Brücken der Nockenwelle .
    16. Entnehmen Sie die Nockenwelle in Richtung des 1. Zylinder.
    17. Installieren Sie den bis auf die Ventile demontierten Zylinderkopf auf der Ventilfederniederhaltevorrichtung.
    18. Die folgenden Schritte sind für alle zwölf Ventile durchzuführen:
      • Stützen Sie das zu demontierende Ventil auf der Seite der Brennkammer ab.
      • Führen Sie den Arm mit Armatur über den Ventilteller.
      • Drücken Sie den Ventilteller nieder.
      • Entnehmen Sie mit dem Stabmagneten die Ventilkeile.
      • Entlasten Sie die Ventilfedern und nehmen die Armatur beiseite.
      • Entnehmen Sie die Ventilfedern.
      • Entnehmen Sie das Ventil.
      • Ordnen Sie die demontierten Teile so an, dass Sie diese wieder eindeutig montieren können.
    19. Reinigen Sie die demontierten Teile mit Bremsenreiniger. Starke Verkrustungen können vorsichtig mit Stahlwolle entfernt werden.
    20. Entfernen Sie die Ventilschaftdichtungen durch Herausziehen.
    21. Maßnahmen durch eventuell externe Unternehmen:
      • Planschleifen der Zylinderkopfdichtfläche.
      • Reinigung in einem speziellen Bad.
      • Gründliche Untersuchung auf Risse und sonstige Beschädigungen.

     

  • Instandsetzungsarbeiten - Montage

    Haben Sie Ihren Zylinderkopf von dem externen Unternehmen zurück erhalten, sollten Sie besonders die Dichtfläche des Zylinderkopfes mit Vorsicht behandeln, um die frisch plangeschliffene und somit einwandfrei abdichtbare Fläche nicht zu beschädigen.

    1. Montieren Sie die neuen Ventilschaftdichtungen. Ein Hilfsmittel zum korrekten Einführen liegt in der Regel bei.
    2. Die folgenden Schritte müssen für jedes der zwölf Ventile durchgeführt werden:
      • Benetzen Sie den Ventilschaft mit Motoröl.
      • Schieben Sie das Ventil bis zu einem fühlbaren Widerstand ein.
      • Drehen Sie das Ventil, um es weiter einzuführen.
      • Setzen Sie den Ventilsauger auf den Ventilteller.
      • Bestreichen Sie den Ventilsitz mit der groben Ventileinschleifpaste.
      • Schleifen Sie den Ventilsitz mit dem Ventil ein.
      • Säubern Sie den Ventilsitz.
      • Bestreichen Sie den Ventilsitz mit der feinen Ventileinschleifpaste.
      • Schleifen Sie den Ventilsitz mit dem Ventil nochmals ein.
      • Säubern Sie den Ventilsitz.
      • Montieren Sie das Ventil mit der Ventilfederniederhaltevorrichtung. Achten Sie darauf, dass die Ventilkeile richtig sitzen.
    3. Benetzen Sie die untere Hälfte der Nockenwellenlager mit Motoröl .
    4. Montieren Sie die neue Nockenwelle.
    5. Benetzen Sie die Gleitflächen der Nockenwelle mit Motoröl.
    6. Benetzen Sie die Gleitflächen der Nockenwellenbrücken mit Motoröl.
    7. Drehen Sie die Schrauben der Nockenwellenbrücken zunächst locker ein.
    8. Ziehen Sie die Schrauben der Nockenwellenbrücken von innen nach aussen an (M7: 14Nm; M8: 20Nm).
    9. Bringen Sie die neuen Kipphebelachsen in Richtung des 6. Zylinder in den Zylinderkopf ein. Achten Sie darauf die Kipphebel richtig einzufädeln. Stellenweise müssen die Ventile niedergedrückt werden. Behelfen Sie sich mit einem Holzstück und einem Gummihammer.
    10. Installieren Sie die Klammern der Kipphebel.
    11. Montieren Sie die Arretierplatte der Kipphebelachsen.
    12. Montieren Sie die Exzenter der Kipphebel.
    13. Montieren Sie die quer verlaufende Ölleitung.
    14. Montieren Sie das Nockenwellenrad (65Nm).
    15. Montieren Sie die Haltevorrichtungen.
    16. Montieren Sie die Ansaugbrücke (30Nm).
    17. Montieren Sie den Auspuffkrümmer (22Nm).

     

  • Abschließende Arbeiten

    Folgen Sie für die abschließenden Arbeiten zunächst dem Reparaturleitfaden zum Wechsel der Zylinderkopfdichtung. Bevor Sie jedoch den Ventildeckel montieren, müssen hier noch die Ventilspiele eingestellt werden.

    1. Die folgenden Schritte sind für alle zwölf Ventile durchzuführen:
      • Drehen Sie den Motor mit einem geeigneten Ringschlüssel im Uhrzeigersinn soweit, dass der Nocken des einzustellenden Zylinders nach oben steht und somit das Ventil nicht belastet.
      • Messen Sie den Abstand zwischen Kipphebel und Ventil mit der Fühlerlehre.
      • Das erforderliche Ventilspiel beträgt bei Einlass- wie Auslassventilen 0,25mm im kalten Zustand.
      • Stecken Sie einen dünnen Schraubendreher in das Einstallloch des Exzenters ein.
      • Lösen Sie die Schraube des Exzenters.
      • Stellen Sie das Ventilspiel durch Verstellen des Exzenters ein.
      • Ziehen Sie die Schraube wieder fest.
      • Messen Sie das Ventilspiel erneut.
    2. Komplettieren Sie Ihren Motor mit Hilfe der Anleitung zum Zylinderkopfdichtungswechsel.
    3. Vergewissern Sie sich über die Richtigkeit der durchgeführten Arbeiten.

     

 

Seitenanfang

 

Wissenswertes

 

  • Neu oder gebraucht

    Die in dieser Anleitung verwendeten Ersatzteile sind neu zu beschaffen. In der vom Hersteller vorgesehenen Planung, ist eine solche Reparatur nicht notwendig. Verbaute Teile jeder Art jedoch unterliegen einem Verschleiß, der aber, wie in diesem Fall, kalkuliert ist. Allerdings hat sich im Laufe der Zeit gezeigt, dass die zunehmend verbesserten und leichtläufigen Motorenöle, für Motoren der älteren Bauart nicht geeignet sind. Die Konstruktion solcher Motoren geht auf die 1970'er und 1980'er Jahre zurück, in denen es heute verfügbare Motorenöle nicht gab. Kunden, die ihrem Fahrzeug etwas besonders Gutes tun wollen, greifen häufig leider fälschlicher Weise auf Öle mit zu niedrigen Viscositäten zurück, die für diese Motoren aber zu dünn sind und keinen ausreichenden Schmierfilm bilden.

  • Das passende Ersatzteil

    Die richtigen Ersatzteile finden Sie im Zubehörhandel unter Angabe der Hersteller- und Typschlüsselnummer sowie des Motorkennbuchstabens. Die angegebenen Originalteilenummern helfen auch dem freien Handel. Bei einem Vertragshändler kann Ihnen mit der Angabe der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) weitergeholfen werden. Nehmen Sie Abstand von nicht verpackten und somit nicht identifizierbaren Ersatzteilen. Der Markt bietet aber auch im Gegensatz zu vielen Einzelposten auch komplette Kits an, in denen für einen Reparaturumfang alle notwendigen Teile enthalten sind. In diesem Fall kämen somit ein Zahnriemensatz und ein Kipphebelwellenreparatursatz in Frage.

  • Laufleistung

    Wie oben schon erwähnt handelt es sich bei der hier beschriebenen Reparatur um keinen Austausch von Verschleißteilen. Im Normalfall ist die Lebensdauer der Kipphel, deren Wellen und der Nockenwelle auf ein Autoleben ausgelegt.

 

 

Seitenanfang

 

 

Tweet markt.de sowie der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben

 

Kraftfahrzeugspezifische Themen

Kaufvertrag für gebrauchte Kfz
Checkliste für die Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs
Gebrauchtwagen kaufen - Ratgeber, Tipps und Checkliste
Kauf und Verkauf gebrauchter Autos verschiedener Hersteller
Ratgeber: Lohnen sich ehemalige Leihwagen
Gebrauchte Autoreifen verkaufen

Oldtimer als Wertanlage?
Fakten und Hinweise bzgl. historischer Fahrzeuge?
Wie Sie den Wert eines Gebrauchtwagens richtig einschätzen
Ratgeber: Kratzer bei Gebrauchtfahrzeugen entfernen
Rechtlicher Hinweis bezüglich Winterreifen
Import von Fahrzeugen


Verwandte Themen

markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon

Hersteller- und Modellprofile

Fahrzeugprofil AUDI 80

BMW 1'er Gebrauchtwagen kaufen
Fahrzeugprofil BMW 3'er
Fahrzeugprofil BMW 5'er

Fahrzeugprofil VW Golf
VW Passat Gebrauchtwagen
VW Polo - Ratgeber
VW Touran im Gebrauchtwagentest, Mängelbericht & Tipps

Gebrauchte Wohnmobile von HYMER
KNAUS Caravan und Wohnwagen von Südwind bis Traveller

 

Fahrzeugteilemarkt

4 ALU-Räder, Orginal VW, 7 J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Contoinental Premium Contact 6 in 29549
4 ALU-Räder, Orginal VW, 7 J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Contoinental Premium Contact 6

4 ALU-Räder, orginal VW, 7 J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Continental Premium Contact 6, 225/45 R 17, 3 Stk in V - 1 Stk. in Y; gebraucht, in guten gepflegten Zustand;2 X ca. 6mm, 1 x ca. 4mm, 1...

699 € VB

29549 Bad Bevensen

24.01.2022

4 ALU-Räder Org. VW, 7J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Continental Premium Contact 6 in 225/45 R in 29549
4 ALU-Räder Org. VW, 7J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Continental Premium Contact 6 in 225/45 R

4 ALU-Räder, orginal VW, 7 J x 17 H2, "SINGAPORE" mit Bereifung Continental Premium Contact 6, 225/45 R 17, 3 Stk in V - 1 Stk. in Y; gebraucht, in guten gepflegten Zustand;
2 X ca. 6mm, 1 x ca. 4mm,...

699 € VB

29549 Bad Bevensen

24.01.2022

Winterreifen mit Alufelge in 29559
Winterreifen mit Alufelge

Ich verkaufe 4 neuwertige Winterreifen Fulda 215/60 R16 für Karoq Ateca Touran etc. Laufleistung ca. 8000 km. DOT 15/19. Reifen sind auf passenden Alufelgen. TÜV Gutachten liegt vor. Felgen wurden...

390 € VB

29559 Wrestedt

22.01.2022

Dachträger Audi in 29553
Dachträger Audi

Ungenutzte Dachträger für Audi zu verkaufen, wurden nie gebraucht und somit günstig abzugeben für interessierte, können aufgrund ihrer Größe leider nicht versendet werden .

10 € VB

29553 Bienenbüttel

16.01.2022

 

 

 

Zum Fahrzeugteilemarkt